28.06.2022

Rotpunkt Apotheken

Mini – und trotzdem grossartig

Das Mitarbeitendenmagazin erscheint im neuen Design. Verantwortlich sind Studio Marcus Kraft und Rainer Brenner.

Gleich auf der Titelseite wird klar: Das Mitarbeitendenmagazin «InTeam» spricht direkt und schnörkellos. «Anstatt langer Storys und komplizierter Geschichten stehen bei uns spannende News, kurze Interviews und Artikel im Zentrum», wird die Projektverantwortliche Sandra Ljubisavljevic in einer Mitteilung zitiert.

Im Gegensatz zum bisherigen Format erscheint das Magazin im handlichen A5-Format und einem modernen Design. «Ein Mitarbeitendenmagazin schaut man sich während der Kaffeepause oder auf dem Nachhauseweg an. Man möchte sich nicht stundenlang damit auseinandersetzen, sondern schnell und einfach in Verbindung mit der Gruppierung und anderen Mitarbeitenden treten», so Art Director und Designer Marcus Kraft. Zusammen mit Rainer Brenner überarbeitete er während drei Monaten das Magazin von A bis Z. «Mit den vielen kleinen Rubriken haben wir uns inhaltlich bewusst eingeschränkt: Wir kommunizieren auf kleinem Raum und beschränken uns damit aufs Wesentliche. Dadurch gewinnt das Heft eine ganz neue Leichtigkeit», so Rainer Brenner.

Das Magazin erscheint dreimal jährlich, die Umschlagfarbe variiert je nach Jahreszeit. Interview- und News-Rubriken stellen Mitarbeitende und Apotheken vor, der zweiseitige Hauptartikel in der Heftmitte setzt einen thematischen Schwerpunkt, welcher stets in Verbindung mit dem Apotheken- oder Berufsumfeld steht, wie es weiter heisst.

Studio Marcus Kraft und Rainer Brenner verantworten seit über zehn Jahren zusammen das Jugendmagazin «Hä?» der Rotpunkt Apotheken. «Wir begleiten die Gruppierung schon lange sehr eng – und fühlen uns manchmal selbst fast wie Mitarbeitende. Umso mehr freut es uns, dass wir dieses Projekt nun ebenfalls gemeinsam betreuen dürfen», freut sich Marcus Kraft.

Die Rotpunkt Gruppierung wurde vor 20 Jahren gegründet. Mittlerweile umfasst sie über 100 unabhängige Apotheken in der ganzen Schweiz. «Wir sind keine Apothekenkette», betont Sandra Ljubisavljevic, «deshalb kommunizieren die einzelnen Mitglieder alle auf Augenhöhe und als eigenständige Betriebe. Dieser Aspekt kommt auch im Magazin zum Tragen».

Verantwortlich bei Rotpunkt-Pharma: Sandra Ljubisavljevic, Giulia Huber, Volker Hagen, Milena Merazzi (Gesamtleitung); Redaktion: Rainer Brenner; Gestaltung: Studio Marcus Kraft. (pd/cbe)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20220813

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.