10.10.2018

Allink

Neue Brillenmarke für den digitalen Markt

Die Agentur hat mit Glassy einen «jungen und zeitgemässen» Brand für den Branchenverbund der Schweizer Optiker Dynoptic entwickelt.
Allink: Neue Brillenmarke für den digitalen Markt

Auch Dynoptic, die Verbundgruppe führender Schweizer Optiker, musste auf den zunehmend digitalisierten Brillenmarkt reagieren und hat von Allink die Eigenmarke Glassy entwickeln lassen, wie die Agentur in einer Mitteilung schreibt.

Das Glassy-Markenerlebnis wurde auf ein junges, digital geprägtes Publikum ausgerichtet: von Brand Design, Website-Konzept und Wording über die Bildwelt bis hin zur Kommunikation in den sozialen Medien. Vertrieben werden die Brillen online wie auch lokal via Dynoptic Partner. Wie heutzutage üblich können sie nach dem Try-at-home-Prinzip zu Hause anprobiert werden.

Als zielgruppengerechte Markenbotschafter konnten Kunstturnerin Giulia Steingruber und Freestyle-Skier Andri Ragettli gewonnen werden.

allink-Branding-Glassy-Store-Display

allink-Branding-Glassy-Dynoptic-Certificate


Verantwortlich Dynoptic Partner: Martin Schütz (Geschäftsführer / CEO), Thomas Wipfli (Marketing / IT-Support); verantwortlich bei Allink: David Zangger (Creative Direction), Marc Wöltinger (Brand & Content Strategy), Angela Hofstetter, Davide Rossetto (Graphic Design), Simon Zangger (Photography), Sophie Känzig (Digital Marketing), Joel Sinnott (Screen Design); externe Partner: Programmierung Website: Suxesiv. (pd/maw)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang
persönlich Exemplar