13.03.2019

Open up

Neue Strategie für Pensionskasse Stadt Zürich

Die Vorsorgeeinrichtung hat sich neu positioniert und setzt auf ein überarbeitetes Konzept.

Die Pensionskasse Stadt Zürich (PKZH) hat ihre Kommunikationsstrategie überarbeitet. Um die Basis für deren zukunftsorientierte Ausrichtung zu schaffen, wurde Open up für die Konzeption und Umsetzung eines Markenworkshops beauftragt. Das schreibt die Agentur in einer Mitteilung. Ziel des Workshops sei es, die Positionierung der städtischen Pensionskasse gegenüber den Anspruchsgruppen zu schärfen und sich der Kompetenzen, Werte sowie der Tonalität der Marke bewusst zu werden.

Als Fortsetzung der bisherigen Ausrichtung nehme die neue Strategie Kommunikationsinstrumente und -mittel auf und passe diese den aktuellen Anforderungen an. Gleichzeitig würden neue Akzente gesetzt, welche die PKZH als Unternehmen mit einer zielgruppengerechten Kommunikation präsentiert.

Die Partner Kilian Borter und Melanie Schneider führen die 14 Mitarbeitende der Kommunikations- und PR-Agentur Open up, die 2001 in Zürich gegründet wurde. Schwerpunkte sind strategische Markenpositionierung, Content-Strategien und interne Krisenkommunikation. (pd/log)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.