22.04.2020

Stämpfli Kommunikation

Neues Architekturmagazin konzipiert

Die Erstausgabe von Vivre richtet den Fokus auf die Menschen, die täglich die Architektur fürs Leben prägen.
Stämpfli Kommunikation: Neues Architekturmagazin konzipiert
Beim Projekt Vivre waren zwölf Netzwerkpartner involviert, die eine neuartige Netzwerkkommunikationsplattform konzipiert und umgesetzt haben. (Bilder: zVg.)

Herausgeberin von Vivre sind die Ramseier + Stucki Architekten, die in enger Zusammenarbeit mit zehn regionalen Partnern und unter der Konzeption von Stämpfli Kommunikation das Projekt im Ökosystem realisiert haben. Für die Erstausgabe des hybriden Magazins kommen Partner zum Zug, die mit ihrem Produkt und ihren Dienstleistungen direkten Kundenkontakt pflegen, wie es in einer Mitteilung heisst. Das seien Arbeiten, die der Endkunde sehe und spüre.

VIVRE_Mockup_01_lowres

Die Ramseier + Stucki Architekten arbeiten mit den einzelnen Partnerunternehmen schon jahrelang zusammen. Beteiligt und Teil des Partnernetzwerks sind die Partner AS Immobilien, Bärtschi Fenster, Advokatur Lemann, Walz & Partner, Probst+Eggimann, Sanitas Troesch, Schär+Trojahn, Stucki Küchen, Thömus und V-Zug. Sie alle betreiben regionales Handwerk und bieten im Wirtschaftsraum Bern ihre qualitativ hochwertigen Produkte und Dienstleistungen an, heisst es weiter.

Analog und digital ergänzen sich

Ein Netzwerk an verschiedenen Texterinnen und Textern sowie Fotografen habe sich auf die Themenvielfalt eingelassen und die einzigartigen Geschichten der Protagonisten zum Ausdruck gebracht. Die Inhalte seien bei den Partnern vor Ort recherchiert und fotografiert worden. Dazu werden Fragen zu Grundrissentwicklungen, Bedeutung von Designklassikern oder von Naturmaterialien beim Wohnen aufgeworfen und im Magazin beantwortet, heisst es in der Mitteilung. Auf der Website vivre-magazin.ch werden demnach die Themen aus dem Printmagazin weitergeführt und ergänzt, wie zum Beispiel die Geschichte des versteinerten Holzes, Möbelklassiker im Lauf der Zeit und vieles mehr.

VIVRE_Mockup_03_lowres

Mit einer Auflage von 10'000 Exemplaren wurden die Magazine an ausgewählte Empfängerinnen und Interessenten an Wohneigentum verschickt. Über die Website kann bei Interesse ein Exemplar kostenlos bestellt werden. (pd/cbe)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20220702

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.