03.08.2020

Wirz Brand Relations

Saas-Fee setzt auf Herausforderungen

Die Feriendestination Saas-Fee/Saastal rückt neu die hochalpinen persönlichen Herausforderungen in den Mittelpunkt. Wirz Brand Relations hat die Destinationsstrategie in einen neuen Auftritt übersetzt.

Im Zentrum des neuen Markenauftritts von Saas-Fee/Saastal steht die sportliche Natur der Destination, und damit einher geht ein neuer Fokus auf aktive Gäste. So heisst es in einer Mitteilung vom Montag. Konkret wendet sich Saas-Fee/Saastal an alle, die eine «persönliche Herausforderung» lieben. Der Begriff werde bewusst offengehalten: Während für die einen die Erstbesteigung eines der elf Viertausender herausfordernd ist, kann für eine andere Person die Entdeckung des alpinen Bergsommers eine Challenge sein. Und so wird die neue Strategie mit der Kampagnenklammer «Keep on challenging, keep on wondering, keep on running, keep on …» kommuniziert.

Saas-Fee_Case_Poster_MockUp_Medienmitteilung


«Die Bilder sind sehr authentisch und unverfälscht, sie zeigen die raue, ungeschminkte Natur», lässt sich Michaela Burger, Creative Director bei Wirz Brand Relations, in der Mitteilung zitieren. Dabei bildeten Close-up und Totale einen gestalterischen Gegensatz. «Das Logo wird als zentrales Gestaltungselement eingesetzt.»

Saas-Fee_Broschure_Gif_Medienmitteilung


Der neue Markenauftritt wurde laut Mitteilung mit viel Sorgfalt umgesetzt – und das mit dem Ziel, Bewährtes und Ikonisches weiterleben zu lassen. So wurde der einprägsam geschwungene Schriftzug nur leicht modernisiert und den vor allem digitalen Anforderungen entsprechend weiterentwickelt.





Das neu strukturierte Angebot in Kombination mit dem neuen Auftritt zeige bereits erste Erfolge: Die Anfragen steigen, weil die Schweizerinnen und Schweizer im eigenen Land Ferien machen, aber nicht nur. Das Marketingteam rund um Mattia Storni neme sich die neue Plattform zu Herzen: «Keep on innovating» wird Tag für Tag gelebt, und so entstehen immer wieder neue Ideen. (pd/lol)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20200924

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.