22.05.2019

Gestalten

«Schandfleck» zum Ort der Begegnung gemacht

Suchthilfe Ost hat das Ländiwegfest organisiert, wo sich sonst Randständige und die lokale Drogenszene trifft.

Aufmerksamkeit habe der Ländiweg im Herzen von Olten verdient. Er gewähre auf mehreren hundert Metern einen spektakulären Blick über die Aare, auf die bekannte Holzbrücke und die Altstadt, heisst es in einer Mitteilung.


Es seien weniger die Qualitäten als die jahrelange Diskussion über seine Nutzung, die dem Ländiweg nationale Beachtung und den Titel «Schandfleck der Nation» eingebracht hätten. Dies, weil der vereinsamte Uferweg mehr und mehr zu einem Treffpunkt Randständiger und der lokalen Drogenszene geworden sei.

Die Suchthilfe Ost in Olten ergreift jetzt Initiative. Sie mache den Weg am Wasser zu einem Ort der Begegnung für alle Menschen und organisiert am 15. Juni 2019 das erste Ländiwegfest. Die Kommunikation für den vielseitigen Anlass stammt von der Zürcher Agentur Gestalten. Realisiert worden sei eine interdisziplinäre Kampagne mit Social Media, Website, Plakaten und weiteren Werbemitteln. (pd/log)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20190625

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.