11.07.2018

Gestalten

Strategische Neuausrichtung im Lichtgeschäft

Die Zürcher Agentur hat für den Elektro-Grosshändler EM das neue Lichtkompetenzzentrum in Szene gesetzt.

Wer sich regelmässig auf Schweizer Strassen bewegt, kennt die markanten Lieferfahrzeuge des Grosshändlers für die Elektro- und Installationsbranche bestens: Weiss, mit grossem, grünem EM-Logo auf beiden Seiten. Hinter diesem Logo stehen 100 Jahre Grosshandelserfahrung, ein Sortiment mit mehr als 250’000 Artikeln und eine permanente Lieferbereitschaft in der ganzen Schweiz. Mit der Übernahme des Unternehmens Elevite im Jahr 2014 komplettierte EM das Angebot mit einem eigenen Lichtkompetenzzentrum, wie es in einer Mitteilung heisst.

Aus EM Elevite wird EM Licht

Anfang 2018 wurde EM Elevite in die Markenhierarchie von EM eingegliedert. Gleichzeitig sollte sich EM Licht unmissverständlich als Kompetenzpartner für anspruchsvolle Lichtprojekte positionieren. Diese strategische Neuausrichtung war weit mehr als kommunikative Kosmetik. Denn es musste ein komplett neues Leistungsversprechen formuliert und implementiert werden. Zentraler Bestandteil davon war unter anderem die transparente und strukturierte Darstellung des Servicekonzeptes. Diese sollte als Grundlage für alle internen und externen Massnahmen dienen.

Unknown-3_8

 

Natürlich hatte die strategische Neuausrichtung auch weitreichende Folgen auf die Tätigkeit der rund 40 Mitarbeitenden im Lichtkompetenzzentrum sowie auf die weiteren 700 in den verschiedenen EM-Niederlassungen tätigen Team-Mitglieder. Aus diesem Grund wurde in einem ersten Stadium umfassend intern kommuniziert: Veranstaltungen mit der Geschäftsleitung, interne Kommunikationsmittel, neue Hilfsmittel für den Verkauf und persönliche Besuche in den Niederlassungen der ganzen Schweiz.

Unknown-1_52

Seinen ersten Auftritt vor Publikum hatte EM Licht im Rahmen der im Mai stattfindenden Fachmesse Electro-Tec in Bern. Dafür wurde das EM-Messe-Programm umfänglich modernisiert – Messestand, Messekommunikation, Fachreferate und Besucherpromotion. Und im neu konzipierten Lichttunnel konnten BesucherInnen am eigenen Leib erfahren, wie gross die Energieersparnis von LED zu Halogen ist.

Unknown_95

Unknown-2_23

Bemerkenswert, dass von der ersten Sitzung der EM-Verantwortlichen mit den Kreativen von Gestalten aus der Zürcher Binz bis zur Electro-Tec gerade einmal drei Monate vergangen sind, wie es in der Mitteilung weiter heisst. Möglich war das ambitionierte «Monsterprojekt» nur dank minutiöser Planung, einer eigens gebildeten Taskforce, viel konzentrierter Arbeit und der einen oder anderen Sonderschicht. (pd/cbe)

 

 



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang
persönlich Exemplar