17.08.2022

Klar

Vier Geschichten von Mentee und Mentor

Das neue Employer Branding soll Arbeitsort und Arbeitsklima des Uhrenherstellers IWC Schaffhausen sicht- und spürbar machen.

Das Employer-Branding-Unit der Agentur Klar hat das Employer Branding der Uhrenmarke IWC umgesetzt. Ziel der Kampagne war es, die Arbeitgeberwerte bekannt zu machen und IWC als attraktiven Arbeitgeber zu positionieren, heisst es in einer Mitteilung. Bei der Schaffhauser Uhrenmanufaktur arbeiten im Headquarter Mitarbeitende aus über 30 Ländern. Der Fokus richtet sich in der ersten Phase auf den Arbeitsstandort Schweiz, die Talente werden jedoch aus aller Welt rekrutiert.

Basierend auf der Employer Value Proposition hat Klar eine Storyline entwickelt, die das Versprechen der Talent- und Karriereförderung authentisch vermitteln soll. Es sind vier Geschichten, die den Weg und die Beziehung zwischen Mentee und Mentor aufzeigen. Der Arbeitsort, das Arbeitsklima und die DNA von IWC sollen sicht- und spürbar, der Claim «Engineer yourself – become part of the journey» lebendig gemacht werden. Die Arbeitgebermarke bekommt ein klares Gesicht.

Produziert wurde ein Hauptfilm über vier Minuten sowie vier Geschichten über je eine Minute plus Cutdowns für die Online-Kampagne. Gleichzeitig zum Dreh fand ein Fotoshooting statt.

Verantwortlich bei IWC Schaffhausen: René Behr, Mirjam Bettinger, Qianhan Gong; verantwortliche Agentur: Klar Employerbranding; Film: Otakus Agency; Sound: Departement of Noise; Fotografie: Karin Heer. (pd/wid)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20240419