23.06.2022

Audiokanzlei

Vom «PodCar» zum festen Podcast-Studio

Die Agentur eröffnet beim Zürcher Hauptbahnhof ein Radio- und Audiostudio, dies mit Unterstützung von SRF.
Audiokanzlei: Vom «PodCar» zum festen Podcast-Studio
Die Audiokanzlei eröffnet am Freitag in Zürich ihr erstes Studio. (Bilder: zVg)

Mit dem «PodCar», einem mobilen Podcast-Studio auf vier Rädern, machte sich die Audiokanzlei in der Audiomarketingbranche einen Namen (persoenlich.com berichtete). Am Freitag eröffnet die Podcast-Agentur am neuen Standort in der Europaallee beim Zürcher Hauptbahnhof ein Radio- und Audiostudio, das mit der Unterstützung vom Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) erbaut wurde, heisst es in einer Mitteilung, die persoenlich.com vorab vorliegt.

dinogiglioaudiokanzlei_1

Das 2020 gegründete Start-up Audiokanzlei des ehemaligen 105-Programmleiters Dino Giglio habe sich in Rekordzeit «zum wichtigsten Player der Schweizer Podcast-Szene» entwickelt, wie es heisst. «Die Nachfrage nach Audioinhalten ist in den letzten Jahren enorm gestiegen. Dem grossen Bedarf können wir dank dem neuen Studio, in dem auch Video-Podcasts realisiert werden können, nachkommen», so Dino Giglio, Geschäftsführer Audiokanzlei und Dozent für Audiomarketing an der Hochschule für Wirtschaft Zürich (HWZ).

Partner SRF, SLG Broadcast und Rico Chiari

Für den Bau des Studios schloss sich die Audiokanzlei laut Mitteilung «mit den Branchenbesten als Partner» zusammen: Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) und SLG Broadcast unterstützten die Audiomarketingfirma mit Technik und Ton, Set-Designer Rico Chiari entwarf den Innenausbau des Studios. Chiari konzipierte die Räumlichkeiten so, dass Kundinnen und Kunden für audiovisuelle Podcasts das Interieur jederzeit dem Look und Feeling des eigenen Brands anpassen können, wie es weiter heisst.

Wie schon beim «PodCar» sei «die erstklassige Tonqualität» bei der Konzeption des neuen Studios die oberste Priorität. «Dank modernster Broadcast-Technik können nicht nur Video- und Audio-Podcasts, sondern auch ganze Radioshows produziert oder live gesendet werden», wird Giglio zitiert. Zudem ermögliche der einfache Buchungskalender allen Podcasterinnen und Podcastern eine reibungslose Reservation des Studios. Ihm sei es wichtig, die Leistungen zu bezahlbaren Preisen anzubieten: «Unser Studio soll nebst der Zusammenarbeit mit diversen Firmen auch Raum für neue, aussergewöhnliche Audio-Formate aufstrebender Podcasterinnen und Podcaster bieten.»

Audio-Kanzlei_Podcar

Der «PodCar» bleibt bestehen. Die neuste 5G-Technologie im modernsten mobilen Tonstudio Europas ermöglicht es Kundinnen und Kunden, Live-Events wie beispielsweise Open Airs zu moderieren. (pd/cbe)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20220705

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.