12.02.2019

Podcast-Schmiede

Von Geschäftsideen, die nicht funktionieren

Der Podcast «Abverheit» widmet sich dem Scheitern. Produziert hat diesen der Ex-Radiomann Nico Leuenberger.
Podcast-Schmiede: Von Geschäftsideen, die nicht funktionieren
Am Mittwoch startete «Abverheit», ein Podcast übers Scheitern. Unternehmerinnen und Unternehmer erzählen von ihren besten Ideen, die nicht funktionierten. (Bilder: zVg.)

Von ihren Erfolgen erzählen alle gern, von den Misserfolgen weniger. Der Schweizer Podcast «Abverheit» lässt nun aber Menschen von ihren Geschäftsideen erzählen, die nicht funktionierten. Produziert wird «Abverheit» von Nico Leuenberger, ehemals Redaktor bei Radio 1 und Radio 24. Im Juni 2018 verliess er Radio 1. Seither ist er Geschäftsführer von Leuenberger Auftritte, der Kommunikationsagentur seiner Frau.

Übers Scheitern zu sprechen, liege im Trend, heisst es in einer Mitteilung. Nicht nur im Silicon Valley boomen die «Fuck Up Nights», an denen Manager vor Publikum über ihre Fehler sprechen. Auch in Zürich und Basel finden solche Veranstaltungen vor vollem Haus statt. «Das sind perfekte Geschichten für einen Podcast», so Leuenberger gemäss Mitteilung der Podcast-Schmiede, einem Label der Agentur Leuenberger Auftritte.

Portrait Nicolas Leuenberger 2_1

Für die Pilotfolge von «Abverheit» fragte Leuenberger vier Unternehmen an, die gescheitert sind, in der Hoffnung, eines davon sage zu. Es wollten dann gleich alle vier über ihr Scheitern sprechen. «Da wusste ich, dass ich das richtige Thema aufgegriffen habe», so Leuenberger. Drei dieser Geschichten sind ab sofort zu hören. (pd/cbe)

 



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang