02.05.2005

Pascal Couchepin

Wahl des Bundesratssprechers kritisiert

"Ausrutscher" dürfen nicht mehr vorkommen.

Bundesrat Pascal Couchepin hat die Vizekanzler- und Bundesratssprecherwahl vom Mittwoch scharf kritisiert. In einem Interview vom Sonntag sagte er, eine Allianz aus Deutschschweizern und SPS habe die Sprachminderheiten ausgeschlossen.

Die Bundskanzlei habe ihre Arbeit schlecht gemacht, kritisierte der Innenminister gegenüber der Westschweizer Zeitung Matin dimanche die Wahl von Bundesratssprecher und Vizekanzler Oswald Sigg sowie Vizekanzlerin Corina Casanova. Suche man Kandidierende aus den lateinischen Landesteilen für hohe Bundesämter mit gleichen Qualifikationen wie Deutschschweizer, finde man sie auch.



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20210127

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.