15.04.2024

Valencia Gruppe

Nueva steigt aus und wird eigenständig

Geschäftsführer Remo Brunner übernimmt die Mehrheit der Nueva-Aktien von der Valencia Gruppe und startet als unabhängige Digitalagentur.
Valencia Gruppe: Nueva steigt aus und wird eigenständig
Gehen nach langjähriger Zusammenarbeit getrennte Wege: Remo Brunner (Nueva) und Michael Gerber (Valencia).

Die Zürcher Digitalagentur Nueva verlässt die Valencia-Gruppe nach sieben Jahren Zusammenarbeit und stellt sich als unabhängige Digital-Spezialistin neu auf, heisst es in einer Mitteilung. Remo Brunner übernehme als Geschäftsführer das komplette Aktienpaket der Valencia und somit die Mehrheit der Nueva Aktien. Die Trennung sei ausgesprochen freundschaftlich erfolgt und man werde sich auch in Zukunft in der einen oder anderen Form begleiten, heisst es weiter. Juristisch gesehen sind beide Agenturen bereits seit dem ersten Januar 2024 getrennt.

«Wir sind happy, dass wir Nueva mit ihrem Wunsch nach Selbstständigkeit entgegenkommen konnten. Die Agentur Nueva ist im Markt gut positioniert und wird mit Sicherheit auch in Zukunft positiv auf sich aufmerksam machen. Traurig sind wir trotzdem. Wir hatten in den vergangenen sieben Jahren vieles zusammen erreicht», wird Michael Gerber, CEO der Valencia Gruppe, zitiert.

Nueva habe Valencia insbesondere dabei geholfen, im digitalen Bereich fit zu werden. Mit der Fusion der Valencia mit der Basler Digital Agentur Cab Services Ende 2023 sei dieser strategische Prozess abgeschlossen. «Valencia kann jetzt sämtliche Kommunikationsdienstleistungen unter dem gleichen Dach anbieten. Das ist nicht nur symbolisch gemeint, sondern das ist in unserer auf agile Prozesse umgebauten Agentur in Basel tatsächlich so. Dazu hat auch Nueva ihren Teil beigetragen. Dafür sind wir Remo und seinem Team sehr dankbar», ergänzt Gerber.

«Mit der gelungenen Integration von digitalen Leistungen in das Angebot von Valencia ist meine Hauptaufgabe beendet. Darum kam für beide Seiten der ideale Zeitpunkt für ein Management Buyout. Ich danke Valencia, welche mir dieses Sprungbrett ermöglicht hat», wird Remo Brunner, Geschäftsführer Nueva, zitiert. Der Alleingang sei die Konsequenz einer kontinuierlichen Weiterentwicklung und Spezialisierung. Kunden und damit auch Agenturen würden sich immer stärker weg von der klassischen Kampagne – hin zu integrierten digitalen Lösungen bewegen, welche ihre zentralen Bedürfnisse erfüllen und optimal performen. Die Integration in die digitalen Infrastrukturen der Kunden würde zunehmend stärker, um damit das Potential von Daten optimal nutzen zu können. Diesen Entwicklungen kommt Nueva nun mit diesem Schritt nach und fokussiert sich in Zukunft weniger auf das klassische Digital-Agentur-Geschäft, sondern vermehrt auf die Entwicklung neuer digitaler Lösungen. (pd/wid)


Kommentar wird gesendet...

KOMMENTARE

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren