05.02.2020

Interactive Dock

Weil digitale Projekte anders ticken

Die erste kompakte Weiterbildung «Digitale Beratung und Projektmanagement» startet in der Schweiz.

Die neue berufsbegleitende Weiterbildung «Digitale Beratung und Projektmanagement» von Interactive Dock startet am 6. März 2020 in Zürich. Im Kurs werden die Grundlagen vermittelt, um digitale und interdisziplinäre Projekte kompetent und erfolgreich zu leiten, wie es in einer Mitteilung heisst.

Bisher gebe es in der Schweiz noch keine Ausbildung für digitale Beratung und digitales Projektmanagement. Dabei würden digitale Projekte anders ticken und immer wichtiger werdeb. Apps, Shops, Websites sowie Portale unterscheiden sich in vielem von analogen Produkten – eine Herausforderung für Beratende und Projektleitende aus dem klassischen Kommunikationsumfeld, heisst es weiter.

Die neue praxisorientierte Weiterbildung «Digitale Beratung und Projektmanagement» von Interactive Dock knüpfe genau hier an und vermittle berufsbegleitend fundierte Grundlagen und interdisziplinäres Wissen im Bereich Human Computer Interaction Design. «Der neue Kurs ist eine Antwort auf die Bedürfnisse, die heute in vielen Agenturen und Unternehmen bestehen», wird Beate Reuther, Mitbegründerin von Interactive Dock, zitiert.

Die Teilnehmenden gewinnen laut Mitteilung eine vertiefte Einsicht in die Sicht- und Arbeitsweisen der einzelnen Akteure wie User, Stakeholder, Designer, Programmierer und werden für Anforderungen und Bedürfnisse sensibilisiert. Sie würden die Sprache lernen, in der sie gemeinsam mit Entwicklern, Designerinnen, Strategen und Kundinnen kommunizieren und interdisziplinäre Projekte umsetzen können – von der Digitalstrategie über Design Thinking, Prototyping, Programmiersprachen, SEO, digitale Vermarktung bis hin zu agilem Projektmanagement.

Dozierende aus der Berufspraxis

Die Dozierenden sind erfahrene Persönlichkeiten in den Bereichen digitale Konzeption und Projektleitung, UX-Design, visuelles Design, SEO, iterative Methodik: Sam Sherbini übernimmt die fachliche Leitung – er hat bei Wirz und Jung von Matt gewirkt, wo er zuletzt als Digital Director tätig war. «Das Wissen aus der Ausbildung ist unmittelbar im Alltag einsetzbar», so Reuther. «Unser Ziel ist es, dass die Teilnehmenden in der Lage sind, digitale Projekte in Projektleitung und Beratung zu verantworten.» Durch die Ausbildung sind sie in ihrem beruflichen Umfeld vielseitig einsetzbar.

Die erste kompakte Weiterbildung «Digitale Beratung und Projektmanagement» findet vom 6. März bis 4. April 2020 in Zürich statt. Anmeldeschluss ist der 21. Februar 2020. Die Kursmodule dauern je 3,5 Stunden und finden am Freitag (ganzer Tag) sowie Samstagvormittag statt. Weitere Kurse starten am 5. Juni sowie am 4. September 2020.

Der Kurs richtet sich an Mitarbeitende aus Agenturen, Verlagen, Unternehmen und öffentlichen Institutionen, vor allem aus den Bereichen Branding, Redaktion, Onlineredaktion, Produktmanagement, Marketing, Corporate Media/Corporate Communications, Digital Media und E-Business sowie auch Selbstständige. (pd/cbe)

 



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20220817

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.