03.06.2019

SRF

«Das Tribunal» beleuchtet strittige Gerichtsfälle

Das neue Doku-Fiktion-Format setzt sich mit aktuellen, kontrovers diskutierten Themen auseinander und startet am Donnerstag.
SRF: «Das Tribunal» beleuchtet strittige Gerichtsfälle
Das Geschworenengericht im Gerichtssaal von «Das Tribunal». (Bild: SRF)

Wo liegt die Grenze zwischen Flirt und sexueller Belästigung? Und verstossen Eltern, die Teenager per App tracken, gegen die Persönlichkeitsrechte ihrer Kinder? In der neuen Doku-Fiktion «Das Tribunal» von SRF nimmt ein Geschworenengericht die Zuschauenden mit auf ihre Urteilsfindung.

Das Format «Das Tribunal», welches aus fiktionalen und dokumentarischen Teilen besteht, setzt sich mit aktuellen, kontrovers diskutierten Themen auf eine spannende und unterhaltsame Art auseinander, heisst es in der Mitteilung dazu. Die vierteilige Sendung zeigt ein Gericht, das beispielhafte Fälle in den Grauzonen unseres Rechts behandelt. Während Richter und Anwälte von Schauspielern gespielt werden, wägt jeweils ein tatsächliches Geschworenengericht aus vier Volksvertretern die unterschiedlichen Rechtsvorstellungen gegeneinander ab. Ihre Aufgabe ist es, sich auf ein einstimmiges Urteil zu einigen.


Die erste Folge von «Das Tribunal» zum Thema Sexuelle Belästigung ist am kommenden Donnerstag um 21 Uhr auf SRF 1 zu sehen. Danach folgen wöchentlich drei weitere Ausgaben mit den Themen Gedopte Studenten, Privatsphäre von Teenagern und Massentierhaltung (pd/wid).



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20190625

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.