19.02.2024

Locarno Film Festival

Fachgremium berät neu den Verwaltungsrat

Persönlichkeiten aus der nationalen und internationalen Filmbranche stehen künftig der strategischen Leitung des Festivals zur Seite. Damit reagiere man auf die Veränderungen in der Filmwelt, heisst es.

Acht Branchenprofis gehören dem sogenannten Industry Advisory Board an, das sich mit dem Verwaltungsrat besprechen und an diesem berichten soll. Das teilte das Locarno Film Festival am Montag mit.

Bessere internationale Vernetzung angestrebt

Die Idee hinter diesem Beratungsgremium ist, «das Autorenkino besser zu beleuchten». Die Filmindustrie habe sich in den letzten Jahren «bedeutenden Veränderungen hinsichtlich ihrer materiellen Bedingungen und den zugrunde liegenden Vertriebsstrategien» anpassen müssen, heisst es in der Mitteilung. Ein Ziel sei, sich weltweit mit anderen Sektoren der Branche zu vernetzen.

Die Leitung des Gremiums übernimmt Nadia Dresti. Sie ist seit 2022 Mitglied im Verwaltungsrat des Locarno Film Festival. Beziehungen zum Festival hat sie bereits seit dem Jahr 2000. Damals war sie Marketingdirektorin von 20th Century Fox Schweiz.

Grosse Namen im neuen Gremium

Darüber hinaus gehören dem Advisory Board der Produzent Ted Hope an, die Präsidentin des Schweizerischen Kinoverbands Edna Epelbaum oder der im Bereich digitale Vertriebsstrategien tätige Bobby Allen. Marion Klotz, die Leiterin der Locarno Industry Academy International ist dabei, genauso wie Beki Probst, die derzeit die Berlinale berät sowie Emmanuel Cuénod, der ehemalige Direktor der Geneva International Film Festival. Sein Fachwissen zum lateinamerikanischen Kino soll Gerardo Michelin als weiteres Mitglied einbringen.

Die 77. Ausgabe des Locarno Film Festival findet vom 7. bis 17. August statt. (sda/nil)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20240417
persönlich Exemplar
Die neue «persönlich»-Ausgabe ist da - jetzt Probeabo bestellen.