21.05.2015

Roswitha Haftmann-Preis

Kunstpreis geht an Lawrence Weiner

Der Künstler nahm Europas höchstdotierten Kunstpreis in Zürich entgegen.

An einem Festakt im Kunsthaus Zürich nahm der amerikanische Künstler Lawrence Weiner (*1942) Europas höchstdotierten Kunstpreis entgegen. Der Stiftungsrat der Roswitha Haftmann-Stiftung übergab die mit 150'000 Franken dotierte Auszeichnung vor 300 geladenen Gästen, wie es in einer Mitteilung heisst.

Lawrence Weiner ist der fünfzehnte Künstler, dem Europas höchstdotierter Kunstpreis zuteil wird. Die Auszeichnung geht auf die Initiative von Roswitha Haftmann (1924-1998) zurück. Seit 2001 vergibt ihre Stiftung den Preis an lebende Künstlerinnen und Künstler, deren Werk von überragender Bedeutung ist. Wer den Preis erhält, wird vom Stiftungsrat bestimmt. Ihm gehören die Direktoren des Kunstmuseums Bern, des Kunstmuseums Basel, des Museum Ludwig in Köln und des Kunsthaus Zürich an. Hinzu kommen Mitglieder, die vom Stiftungsrat berufen werden.

Dr. Christoph Becker, Präsident der Roswitha Haftmann-Stiftung übergab dem Preisträger eine Urkunde. Die Laudatio auf Lawrence Weiner hielt Dr. Dieter Schwarz, Direktor des Kunstmuseums Winterthur. (pd)


Kommentar wird gesendet...

KOMMENTARE

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

persönlich Exemplar
Die neue «persönlich»-Ausgabe ist da - jetzt Probe-Exemplar bestellen.