24.01.2019

Jastina Doreen Riederer

Miss Schweiz muss Krone abgeben

Die Organisation stellt die 20-Jährige per sofort frei. Der Grund: Mehrere vertragliche Verstösse. Künftig darf sich die Aargauerin nicht mal mehr «Ex-Miss-Schweiz» nennen.
Jastina Doreen Riederer: Miss Schweiz muss Krone abgeben
Wie gewonnen, so zerronnen: Am 10. März 2018 wurde Jastina Doreen Riederer zur Miss Schweiz gekrönt. Nun wurde sie per sofort freigestellt. (Bild: Keystone/Ennio Leanza)

Die Schweiz steht vorläufig ohne Miss Schweiz da. Der amtierenden Miss Schweiz, Jastina Doreen Riederer, ist der Titel per sofort aberkannt worden. Damit darf sich Riederer künftig auch nicht als «Ex-Miss-Schweiz» bezeichnen. Die Miss Schweiz Organisation begründet diesen Schritt und die Freistellung der Miss mit Vertragsverletzungen.

Riederer habe gegenüber der Organisation und auch gegenüber Partnern Vertragsverletzungen begangen, schrieb die Miss Schweiz Organisation am Donnerstag auf ihrer Webseite. Fristlos beendet worden sei das Arbeitsverhältnis aber nicht. Riederer wurde demnach mehrere Male ermahnt, ihre Pflichten wahrzunehmen, habe diese Mahnungen aber ignoriert, schrieb die Miss Schweiz Organisation. Zuletzt sei Riederer mehrere Wochen lang nicht erreichbar gewesen. Dies habe die Zusammenarbeit zusätzlich erschwert. Auch die Freistellung habe Riederer nicht persönlich mitgeteilt werden können.

Die Organisation scheint Riederer nicht nachzuweinen. «Trotz ihrem Potenzial hielt sich das Interesse an der Person von Jastina Doreen Riederer nach der Wahl in Grenzen», heisst es in der Mitteilung. Selbst die erfahrene Ex-Miss-Schweiz Anita Buri hätte in ihrer aktiven Zeit als Bookerin die kommerzielle Popularität der Spreitenbacherin nicht steigern können (persoenlich.com berichtete). Deshalb habe die Organisation das befristete Auftragsverhältnis mit Buri nicht weiter verlängert. Riederer wurde in der Folge im Sommer 2018 der Lohn gekürzt.

Nach der Aberkennung des Titels von Riederer gibt es vorläufig keine Miss Schweiz mehr. Keine der bei den Miss-Wahlen 2018 unterlegenen Kandidatinnen wird nachrücken. (sda/cbe)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20190919

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.