11.07.2019

Politische Kommunikation

«Parteien sind weniger risikobereit als wir»

Laura Zimmermann ist Expertin für politisches Campaining. Was braucht es, damit Journalisten anbeissen? Und warum muss sie in ihrer Arbeit bei der Agentur Rod teilweise in den Ausstand treten? Die 27-Jährige ist unser Gast im «Creative Coffee».
von Edith Hollenstein
Zum Gespräch im Café Plüsch in Zürich-Wiedikon trug Laura Zimmermann «sozusagen als Hommage an die Kapitänin Carola Rackete» ein entsprechendes T-Shirt. (Kamera: Michèle Widmer; Schnitt: Edith Hollenstein; Design: Corinne Lüthi)

Laura Zimmermann ist Juristin und Co-Präsidentin der politischen Bewegung Operation Libero. Seit 2018 arbeitet die 27-Jährige als Projektleiterin Campaigning/Amplification bei Rod (persoenlich.com berichtete).  

Operation Libero wurde im Februar 2014 gegründet von jungen Akademikern aus dem Umfeld des Thinktanks Foraus, nach der Annahme der «Masseneinwanderungsinitiative». Operation Libero steht für die neue Welt aus Techfirmen, Start-ups und Kreativwirtschaft. Personenfreizügigkeit, individuelle Freiheiten und Offenheit in Gesellschaftsfragen. Ziele sind laut einem Artikel der «Wochenzeitung» etwa ein rasches Vorankommen in der Europapolitik und bei der AHV.


Alle «Creative Coffee»-Folgen finden Sie auf persoenlich.com/creative-coffee oder auch als YouTube-Playlist:


Creative Coffee by persoenlich.com

«Creative Coffee» ist das Videoformat von persoenlich.com. Aufgezeichnet wird das Gespräch jeweils am Standort der Redaktion in Zürich-Wiedikon in der Café Bar «Plüsch», sozusagen im Stammlokal gleich um die Ecke.



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20191211

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.