25.05.2023

Media Focus

In-Car-Werbung hat neu einen Messwert

Das Medienforschungs-Unternehmen bietet nach einer Testphase die Möglichkeit an, das Brutto-Werbevolumen vom In-Car-Advertising auszuweisen.
Media Focus: In-Car-Werbung hat neu einen Messwert
Bildschirme in Autos nehmen an Bedeutung als Werbeträger zu. (Bild: zVg)

Neu wird auch die Werbung gemessen, die auf dem sogenannten «4. Screen», wie das Display im Auto nach dem TV, Desktop und Mobile auch genannt wird, ausgespielt wird, wie es in einer Mitteilung heisst. Dieses neue Werbeformat erhält derzeit eine grössere Beachtung, da die Bildschirme in Autos immer grösser werden und die Standzeit, zum Beispiel beim Aufladen von Elektrofahrzeugen, zunimmt.

In Zusammenarbeit mit dem DAB-Network wurden gemäss Mitteilung die Daten von In-Car-Advertising in einer Testphase in den letzten Monaten erfolgreich gesammelt und ausgewertet. Das führt dazu, dass ab 2023 die Daten in die Brutto-Werbedruckstatistik einfliessen. Das Bruttowerbevolumen von In-Car-Advertising fliesst in den Bereich Out-of-Home «Digital».

Nach der erfolgreichen Testphase kann ab Mai 2023 (rückwirkend zum 1. Januar 2022) das Brutto-Werbevolumen von In-Car-Advertising-Werbung ausgewiesen werden.

«Die Entscheidung von Media Focus, das Brutto-Werbevolumen von In-Car Advertising auszuweisen, ist ein wichtiger Schritt für die Branche», so Sandro Proietto, Geschäftsführer von DAB Network. «Es zeigt, dass die Bedeutung dieses schnell wachsenden Werbebereichs erkannt wird und dass In-Car Advertising eine effektive Möglichkeit ist, um Zielgruppen zu erreichen.» (pd/yk)


Kommentar wird gesendet...

KOMMENTARE

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

persönlich Exemplar
Die neue «persönlich»-Ausgabe ist da - jetzt Probe-Exemplar bestellen.