19.01.2022

BMW

Melanie Reinwald wird Marketingchefin

In der Geschäftsleitung von BMW Schweiz kommt es zu einem Wechsel. Stéphanie Borge geht auf eigenen Wunsch.
BMW: Melanie Reinwald wird Marketingchefin
Wechselt von BMW Finanzdienstleistungen zu BMW Schweiz: Melanie Reinwald. (Bild: zVg)

BMW kündigt in der Schweiz die Neubesetzung der Führungsposition im Marketing-Ressort an. Per 1. April 2022 wechselt Melanie Reinwald von BMW Finanzdienstleistungen zu BMW Schweiz, heisst es in einer Mitteilung. Derzeit ist sie als Leiterin Marketing und Vertriebsservices bei der BMW Finanzdienstleistungen Schweiz tätig.

Stéphanie Borge wird das Unternehmen auf eigenen Wunsch nach rund sechs Jahren erfolgreicher Tätigkeit per Ende Juni verlassen und sich einer neuen Herausforderung stellen.

Mit der offiziellen Übernahme der Position als Direktorin Marketing BMW wird Melanie Reinwald auch in die Geschäftsleitung von BMW Schweiz berufen. Mit Melanie Reinwald übernehme eine ausgewiesene Management- und Marketing-Expertin die Leitung des Marketing-Ressorts, heisst es weiter.

Die künftige Direktorin Marketing BMW ist bereits seit dem Jahr 2002 für die BMW Group tätig. Nach Positionen in den Bereichen Aftersales-, Marken- und Prozessmanagement war sie unter anderem für die Etablierung von innovativen Online-Vertriebsprozessen verantwortlich. Von 2015 bis 2018 leitete Melanie Reinwald den Bereich Marketing und Kundenbeziehung bei der BMW Automotive Finance Ltd. in der chinesischen Hauptstadt Beijing. Seit Februar 2018 steht sie an der Spitze der Abteilung Marketing und Vertriebsservices von BMW Financial Services in der Schweiz.

«Wir freuen uns sehr, dass wir für die freiwerdende Position in unserer Geschäftsleitung mit Melanie Reinwald eine erfahrene und kompetente Kennerin der Marke und Fachfrau im Bereich Marketing und Kundenorientierung gewinnen konnten», erklärt Paul de Courtois, President & CEO der BMW Schweiz. «Und ich bin sicher, dass wir in der neuen Konstellation die erfolgreiche Entwicklung von BMW Schweiz fortsetzen werden.»

Die Neuausrichtung der Marketingstrategie und die Entwicklung neuer Vertriebsmodelle prägten die Amtszeit von Stéphanie Borge als Direktorin Markenführung BMW. «Stéphanie Borge hat die Modernisierung unserer Vertriebsaktivitäten entscheidend vorangebracht», sagt Paul de Courtois. «Insbesondere die Transformation von der produkt- zu einer kundenzentrierten Ausrichtung aller Prozesse trug massgeblich zur erfolgreichen Entwicklung der Marke BMW in der Schweiz bei.» (pd/wid)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20220528

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.