31.10.2023

Sport.Forum.Schweiz

Sportgipfel blickt in die Zukunft

Im November wird bei der 29. Austragung des Events das goldenen Sportjahrzehnt eingeläutet. Die erwarteten Grossevents, globale Trends aber auch die alltäglichen Herausforderungen im Schweizer Sport stehen im Zentrum des Kongresses.
Sport.Forum.Schweiz: Sportgipfel blickt in die Zukunft
Das Sport.Forum.Schweiz findet am 16. und 17. November statt. (Bild: zVg)

Mit einer Fülle an hochkarätigen internationalen Sportveranstaltungen, die in den nächsten Jahren in der Schweiz stattfinden werden, steht die Nation am Rande eines goldenen Sportjahrzehnts. Das Sport.Forum.Schweiz wird am 16. und 17. November 2023 genau hier ansetzen und diese Ära beleuchten. Der zweitägige Kongress findet im KKL in Luzern statt, versammelt 100 renommierte Referentinnen und Referenten und beinhaltet 14 spannende Foren, wie es in einer Mitteilung heisst.

Von den UCI Rad- und Para-Cycling-Strassen-Weltmeisterschaften 2024 über die Uefa Women’s Euro 2025 bis hin zu einer Vielzahl von Wintersportweltmeisterschaften wie Biathlon, Eishockey und den Alpinen Skiweltmeisterschaften ist klar, dass die Schweiz in der kommenden Dekade im Mittelpunkt des globalen Sports stehen wird. Mit den Olympischen Winterspielen ist zudem eine Ausrichtung des wohl prestigeträchtigsten Sportevents der Welt weiterhin in der Diskussion. Über die Strategien und neue Wege werden Nationalrätin Aline Trede, Ruth Wipfli Steinegger, von Swiss Olympic, Sandra Felix, von Baspo und mit Urs Lehmann, der Präsident von Swiss-Ski diskutieren.

Klassiker und frische Ideen

Trotz dieser Grossevents darf man nicht vergessen, dass der tägliche Schweizer Sport mit ständig neuen Herausforderungen konfrontiert wird. Fragen der Finanzierung, der Digitalisierung und der Nachhaltigkeit stehen im Mittelpunkt vieler Diskussionen. Hidden Champions wie etwa Trailrunning oder die Sportkletter-WM erhalten ebenfalls eine große Bühne. Im Vergleich zu den Nachbarländern Deutschland und Österreich investiert die Schweiz nach wie vor sehr grosszügig in den Sport. Erfolgsgeschichten wie das Tudor Pro Cycling Team, die Unterstützung von Migros im Frauenschwingsport oder die Innovationen des FC St.Gallen zeigen dies deutlich. Deren Best Cases zeigen, wie der Schweizer Sport die verschiedensten Herausforderungen meistert.

Bereits zum 29. Mal wird Luzern zum Brennpunkt für Entscheidungsträger aus den Bereichen Sport, Sponsoring, Tourismus und Medien. Beim diesjährigen Branchen-Gipfel treffen Athleten und Athletinnen wie der Abfahrtsweltmeister Patrick Küng und Petra Klingler, die Weltmeisterin im Sportklettern auf Vertreter von namhaften Sponsoren wie Coca-Cola, Continental Suisse, UBS, Helvetia, Carl F. Bucherer, Intersport Schweiz und viele mehr. Experten und Enthusiasten kommen zusammen, um zu diskutieren, zu debattieren und das goldene Jahrzehnt des Schweizer Sports einzuläuten. (pd/cbe)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20240226