03.09.2020

SRF

Ab 2021 wird aus den neuen Studios gesendet

Mit über anderthalb Jahren Verspätung sollen erste Sendungen aus dem Zürcher Neubau ausgestrahlt werden. persoenlich.com weiss: Nachdem Technikprobleme zu einem unbestimmten Verzug führten, wurde das Grossprojekt nun in kleinere Pakete aufgeteilt.
SRF: Ab 2021 wird aus den neuen Studios gesendet
Der Newsroom Information wurde im November 2019 in Betrieb genommen – die neuen TV-Studios im Erdgeschoss jedoch noch nicht. (Bild: SRF/Gian Vaitl)
von Christian Beck

Es ist wie ein Silberstreifen am Horizont über Zürich-Leutschenbach. «Erste Sendungen aus dem News- und Sportcenter werden frühestens ab Mitte 2021 gesendet», sagt SRF-Sprecher Stefan Wyss auf Anfrage von persoenlich.com. Damit wird zum ersten Mal wieder ein konkretes Datum genannt, wann die neuen SRF-Studios innerhalb des 70 Millionen Franken teuren Gebäudes in Betrieb gehen sollen. Noch im April sagte Wyss: «Es wäre reine Spekulation, einen Sendetermin anzugeben.»

Schon einmal wurde die Inbetriebnahme der neuen TV-Studios des Schweizer Fernsehens verschoben: von Herbst 2019 auf Frühling 2020. Doch die technischen Probleme waren grösser als gedacht – der Start wurde schliesslich auf unbestimmte Zeit sistiert (persoenlich.com berichtete).

Organisation neu strukturiert

«Beim News- und Sportcenter handelt es sich um das technisch komplexeste Projekt, das SRF je umgesetzt hat», sagt Stefan Wyss. Es gelte in der Medienbranche, zusammen mit dem der BBC und jenem der CBC/Radio Canada, als eines der innovativsten in der IP-Technologie. Gerade diese moderne IP-Technologie war es aber, die immer wieder zu Verzögerungen führte.

Ohne Erfahrungswerte und Benchmarks in diesem Bereich stiess das Projekt insbesondere bezüglich der Planbarkeit an Grenzen. Nun wurde gehandelt: «Um die Planbarkeit zu verbessern, hat die Projektleitung die Organisation neu strukturiert und das komplexe Gesamtprojekt in mehrere, kleinere Pakete aufgeteilt», so Wyss zu persoenlich.com.

5842231

Offenbar geht es nun vorwärts, wenn auch für die Zuschauerinnen und Zuschauer noch nicht sichtbar. Im Juni 2020 gingen mehrere Kernsysteme im Hintergrund in Betrieb, unter anderen das Echtzeit-Netzwerk in Full-IP. Rund 13'000 Video- und 55'000 Audiostreams versorgen das News- und Sportcenter mit unkomprimierten Produktionssignalen und ersetzen damit die bisherige technische Infrastruktur.

Weiter wurde ein neues Schnittsystem eingeführt – in einer ersten Phase für die Sportredaktionen. «In den nächsten Monaten wird das System schrittweise auch für die Redaktionen der Chefredaktion TV eingeführt», so Wyss.

Auch Abteilung Sport ist umgezogen

Im November 2019 hat SRF den «Newsroom Information» im News- und Sportcenter in Betrieb genommen. Auf diesen Zeitpunkt bezogen die tagesaktuell arbeitenden Fach- und Sendungsredaktionen der Chefredaktion TV, die Online-Redaktion von SRF News sowie Teile der Abteilung Sport das neue Gebäude. Mitte Juni 2020 folgte der Umzug der restlichen Bereiche der Abteilung Sport und die Inbetriebnahme des «Newsrooms Sport».

Bis die Veränderungen auch auf dem Sender sichtbar werden, dauert es jedoch noch einen Moment. Der grosse Big Bang, wie er noch für Herbst 2019 geplant gewesen wäre, bleibt aus. Damals hätten auf einen Schlag «Tagesschau», «10vor10» oder «Glanz & Gloria»-Nachfolger «Gesichter und Geschichten» aus den neuen Studios gesendet werden sollen – mit entsprechend neuen Erscheinungsbildern. «Mit der neuen Vorgehensweise werden die Sendungen aus dem News- und Sportcenter nicht auf einen Schlag, sondern Schritt für Schritt lanciert», so Wyss.

Klappt es mit dem neuen Plan, dann würden die ersten Sendungen aus dem neuen Gebäude mit über anderthalb Jahren Verspätung über die Bildschirme flimmern. Klappt es nicht, so bleibt den SRF-Mitarbeitenden wenigstens ihr Running Gag erhalten.



Newsletter wird abonniert...

Newsletter abonnieren

Wollen Sie Artikel wie diesen in Ihrer Mailbox? Erhalten Sie frühmorgens die relevantesten Branchennews in kompakter Form.

Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20211024

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.