27.03.2019

CH Media

Acht Kündigungen wegen Reorganisation

Die elektronischen Medien von CH Media stellen sich per 1. April neu auf. Es entstehen fünf Geschäfts- und zwei Funktionsbereiche. Im Vordergrund der neuen Organisation steht eine Profitcenter-Orientierung. Es kommt zu Entlassungen.
CH Media: Acht Kündigungen wegen Reorganisation
Der Bereich TV, Radio & Filmvertrieb von CH Media stellt sich neu auf. Die Reoganisation hat acht Kündigungen zur Folge. (Bild: CH Media)

Per 1. April 2019 organisieren sich die Fernseh- und Radiosender von CH Media neu. Die neue Organisation besteht aus den fünf Geschäftsbereichen «TV National», «TV Regional», «Radio», «Events» und «Filmvertrieb» sowie aus den zwei zentralen Funktionsbereichen «Vermarktung» und «Marketing».

Aufgrund der neuen Organisation kommt es zu acht Kündigungen, wie es in einer Mitteilung vom Mittwochmorgen heisst. «Es sind praktisch alle Bereiche betroffen», sagt Roger Elsener, Geschäftsführer TV, Radio & Filmvertrieb und Mitglied der Unternehmensleitung CH Media, in einem persoenlich.com-Interview. Wie viele Stellen insgesamt abgebaut werden, zum Beispiel durch natürliche Fluktuation, gibt das Unternehmen nicht bekannt. «Weitere Angaben – auch zu den genauen Bereichen – machen wir keine», so CH-Media-Sprecherin Nathalie Enseroth auf Anfrage.

Im Vordergrund der neuen Organisation stehe eine Profitcenter-Orientierung, «die für alle Produkte und Dienstleistungen die Nutzung von Synergien in zentralen Bereichen ermöglicht, ohne die regionale Identität der lokalen TV- und Radiosender und deren Informationsauftrag zu beeinträchtigen». Durch die neue Organisation im Bereich TV, Radio und Filmvertrieb sei CH Media optimal für die Zukunft aufgestellt. «Die Profitcenter-Orientierung mit den zentralen Funktionsbereichen ermöglicht uns eine zukunftsgerichtete und agile Marktbearbeitung», wird Elsener in der Mitteilung zitiert. «Zudem eröffnen wir uns mit den beiden neu geschaffenen Wachstumsbereichen ‹Events› und ‹Filmvertrieb› neue werbemarktunabhängige Umsatzchancen, sowie neue Wege in die digitale Transformation des Bewegtbildgeschäfts.»

Die fünf Geschäftsbereiche und zwei zentralen Funktionsbereiche sehen im Detail wie folgt aus:

Geschäftsbereich «TV Regional»

Der Bereich «TV Regional» verantwortet die Geschäftsleitung und die Technik der Sender TeleZüri, Tele M1, TeleBärn, Tele 1 und TVO. Die konzessionierten TV-Sender bleiben laut Mitteilung redaktionell unabhängig und bei den jeweiligen Holdings von AZ Medien und NZZ. CH Media erbringt Technik-, Produktions-, Vermarktungs-, und Management-Leistungen für die regionalen TV-Sender. Neu verantwortet Pascal Scherrer den Geschäftsbereich der TV-Sender TeleZüri, Tele M1 und TeleBärn. André Moesch leitet weiterhin die Sender Tele 1 und TVO. Diese Personalien machte die «NZZ am Sonntag» bereits Ende Januar bekannt (persoenlich.com berichtete).

programmleiter-pascal-scherrer-geht-6549

Scherrer startet per 1. Juni 2019 bei CH Media. Er war zuletzt 15 Jahre beim Schweizer Radio und Fernsehen, wovon die letzten acht Jahre als Programmleiter bei Radio SRF 3 tätig.

An Scherrer berichtet Oliver Steffen, designierter Chefredaktor TeleZüri, Tele M1 und TeleBärn. Markus Gilli bleibt bis zu seiner Pensionierung Ende Mai 2020 Chefredaktor von TeleZüri, Tele M1 und TeleBärn und berichtet weiterhin an Roger Elsener. Er übergibt seine Aufgaben als Chefredaktor bis zu seiner Pensionierung sukzessive an seinen designierten Nachfolger.

OliverSteffen

Steffen ist seit fünf Jahren Mitglied der Chefredaktion TeleZüri, Tele M1 und TeleBärn und verantwortete unter anderem den Bereich Digital der TV-Sender. Gilli werde CH Media weiterhin als Moderator in verschiedenen Sendungen erhalten bleiben, heisst es.

Geschäftsbereich «TV National»

Der Geschäftsbereich «TV National» bündelt unter der Leitung von Ute von Moers sämtliche Aktivitäten der nationalen Sender TV24, TV25 und S1. Diese beinhalten unter anderem Eigenproduktionen wie «Die Höhle der Löwen», «Ninja Warrior Switzerland» oder «Sing meinen Song – das Schweizer Tauschkonzert», Blockbuster-Spielfilme aller Hollywood-Studios, Serien, Dokumentationen und Live-Sportproduktionen. Von Moers verantwortete bereits seit 2014 die Leitung Programm TV National & Einkauf.

Geschäftsbereich «Radio»

Florian Wanner, bisher Geschäftsleiter von Radio 24, Radio Argovia und Virgin Radio Switzerland, übernimmt im vierten Quartal 2019 die gesamte Leitung des Geschäftsbereichs «Radio» und damit auch die Leitung von Radio FM1, Radio Pilatus und Radio Melody. Wanner übernahm 2016 die Leitung von Radio 24, verantwortete ab 2017 zusätzlich Radio Argovia und lancierte im Januar 2018 Radio Virgin Switzerland.

0ce9929481b0acce14ee6c120af2b612c632e259

Joachim Freiberg, bisheriger Leiter Radio Ost- und Zentralschweiz und über 30 Jahre bei Radio Pilatus, davon 23 Jahre als CEO, wird sich aufgrund einer Tumordiagnose aus dem aktiven Berufsleben zurückziehen, wie CH Media in der Mitteilung schreibt. «Joachim Freiberg hat mit seinem grossen Engagement Radio Pilatus über drei Jahrzehnte erfolgreich geprägt und zuletzt in einer konvergenten Redaktion mit Tele 1 zusammengeführt. Ich danke ihm für seinen unermüdlichen Einsatz und wünsche ihm für die Zukunft vor allem Gesundheit und alles Gute», so Elsener.

André Moesch, welcher die Leitung von Radio Pilatus ad Interim übernommen hat, wird den Übergangsprozess in die neue Organisation begleiten und die Leitung von Radio Pilatus, Radio FM1 und Radio Melody bis im vierten Quartal an Florian Wanner übergeben. Moesch wird als Leiter Entwicklung weiterhin im Bereich Radio tätig sein und in dieser Funktion direkt an Florian Wanner berichten.

Geschäftsbereich «Events»

Ebenfalls zeichnet André Moesch für den zum 1. April neu geschaffenen Bereich «Events» verantwortlich.

regional-tvs-lehnen-den-entwurf-ab-5736

Als Leiter Events verantwortet Moesch sämtliche kommerziell orientierte Events über alle Standorte des Bereichs TV, Radio & Filmvertrieb. Moesch ist damit als Leiter Events, Leiter TV Ost- und Zentralschweiz und Leiter Public Affairs in mehreren Geschäftsbereichen aktiv.

Geschäftsbereich «Filmvertrieb»

Der Geschäftsbereich «Filmvertrieb» beinhaltet die Mehrheitsbeteiligung Impuls Media Group, welche die Bereiche Kino-Filmverleih, Home Entertainment, Video on Demand, TV und Co-Produktion vereint. Verantwortet wird der Bereich von den Co-CEOs Peter Schaumlechner und Patrick Schaumlechner.

Funktionsbereich «Marketing»

Denise Hildbrand übernimmt die Leitung des zentralen Funktionsbereichs «Marketing» und ist damit verantwortlich für sämtliche Marketingaktivitäten über alle fünf Geschäftsbereiche von TV, Radio & Filmvertrieb von CH Media. Hildbrand stiess 2016 als Leiterin Marketing TV zu AZ Medien.

Funktionsbereich «Vermarktung»

Zu guter Letzt: Der Bereich «Vermarktung», geführt von Hardy Lussi, verantwortet sämtliche Vermarktungsaktivitäten der TV- und Radiosender von CH Media. Lussi koordiniert auch die Schnittstellen zu den Vermarktungspartnern Goldbach Media und Admeira.

Neuer zentraler Produktionsstandort in Oerlikon

Ausserdem verlassen TeleZüri und Radio 24 Zürich-West. CH Media bezieht im ersten Halbjahr 2021 in Zürich-Oerlikon einen neuen zentralen Produktionsstandort für die nationalen und Zürcher TV- und Radiosender (persoenlich.com berichtete). (pd/cbe)

 



Newsletter wird abonniert...

Newsletter abonnieren

Wollen Sie Artikel wie diesen in Ihrer Mailbox? Erhalten Sie frühmorgens die relevantesten Branchennews in kompakter Form.

Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20221201

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.