14.11.2020

CH Media

ArgoviaToday startet im Sommer 2021

Das Today-Portfolio wird um die Region Aargau erweitert. Damit lanciert CH Media bereits die dritte regionale Newsplattform. Derweil haben die bereits bestehenden Portale FM1Today und PilatusToday zusammen erstmals über eine Million Unique Clients erreicht.
CH Media: ArgoviaToday startet im Sommer 2021
CH Media betreibt im Kanton Aargau Radio Argovia (Bild) und den TV-Sender Tele M1. (Bild: CH Media)

Mit ArgoviaToday erweitert CH Media das Today-Portfolio um die Region Aargau und lanciert damit die dritte regionale Newsplattform. ArgoviaToday soll im Sommer 2021 starten, wie es in einer Mitteilung vom Freitag heisst. «Ich freue mich, auch den Aargau mit unseren spannenden Inhalten zu begeistern und den Expansionskurs unseres regionalen Digitalbereichs voranzutreiben», wird Pascal Scherrer, Leiter TV Regional CH Media, zitiert.

Als schweizweit erstes regionales Onlineportal, das von einer konvergenten Redaktion aus Radio-, TV- und Online-Journalisten produziert wurde, startete vor gut fünf Jahren FM1Today (persoenlich.com berichtete). Im März 2020 wurde PilatusToday lanciert. «Seit dem Start unserer Today-Plattformen in der Ost- und Zentralschweiz erleben wir eine ungebrochene Nachfrage nach regionalen und lokalen News», so Florian Wanner, Leiter Radio CH Media. «Mit ArgoviaToday möchten wir die Erfolgsstory weiterschreiben und dem Argovia-Land ein neues Newsportal bieten.»

Weshalb aber erleben die beiden bisherigen Today-Portale einen derartigen Zulauf? «Der Schlüssel zum Erfolg liegt im konvergenten, journalistischen Schaffen und den regional stark verankerten Medienmarken. Beide Faktoren tragen wesentlich dazu bei, regionale Hintergrund- und Videoinhalte aus den Bereichen News, Unterhaltung und Services rasch und in hoher Qualität trimedial zu produzieren und ebenfalls, die bereits sehr hohe Akzeptanz und Glaubwürdigkeit weiter auszubauen», sagt Roger Elsener, Geschäftsführer Entertainment und Mitglied der Unternehmensleitung CH Media, auf Anfrage von persoenlich.com.

Millionengrenze geknackt

Während der vergangenen Monate konnten die Today-Plattformen die Traffic-Zahlen stetig und nachhaltig erhöhen, wie es in der Mitteilung von CH Media weiter heisst. Im Oktober dieses Jahres hätten FM1Today und PilatusToday gemeinsam die Millionengrenze bei den Unique Clients durchbrochen. FM1Today erreichte laut Net-Metrix 548'000 und PilatusToday 510'000 Unique Clients. Zusammen verbuchten die beiden Today-Portale zudem mehr als fünf Millionen Visits. Ein «Rekordmonat in der Geschichte der beiden Newsplattformen», schreibt das Medienhaus.

Nach FM1Today, PilatusToday und bald auch ArgoviaToday könnte sogar ein viertes Portal folgen: nämlich jenes in Bern. «Das ist künftig grundsätzlich denkbar», sagte Elsener Ende Oktober zu persoenlich.com. Damals wurde bekannt, dass CH Media Radio Bern1 per 1. Januar 2021 übernimmt. Und wann folgt ein Today-Portal für Zürich? «Aufgrund des grossen Erfolges unserer bisherigen Today-Plattformen prüfen wir selbstverständlich eine Expansion in weitere Regionen», so Elsener am Freitag diplomatisch. (pd/cbe)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20201202

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.