04.04.2018

Tamedia

Christoph Zimmer geht nach zwölf Jahren

Der Leiter Kommunikation & Public Affairs von Tamedia hört per Ende Juni auf. Seine Nachfolge übernimmt Patrick Matthey, der bisherige Kommunikationsverantwortliche für die Romandie.
Tamedia: Christoph Zimmer geht nach zwölf Jahren
Verlässt Tamedia nach zwölf Jahren: Christoph Zimmer, Leiter Unternehmenskommunikation. (Bilder: Tamedia)

Christoph Zimmer, Leiter Kommunikation & Public Affairs von Tamedia, gibt seine Aufgabe auf eigenen Wunsch Ende Juni 2018 ab, um mit seiner Familie ein Sabbatical im Ausland zu verbringen. «Christoph Zimmer hat über die Jahre immer mehr wichtige Aufgaben übernommen und hervorragend erfüllt. Christoph Tonini und ich haben seine vielfältigen Kompetenzen, seine Kreativität und seine Umsetzungsfähigkeit sowie ganz persönlich die Zusammenarbeit mit ihm sehr geschätzt», wird Pietro Supino, Verleger und Verwaltungsratspräsident, in einer Mitteilung zitiert.

Zimmer stiess 2006 zu Tamedia und übernahm kurz darauf die Leitung der Unternehmenskommunikation (persoenlich.com berichtete). In den vergangenen zwölf Jahren begleitete er das Unternehmen auf dem Weg vom Zürcher Verlagshaus zur führenden Schweizer Mediengruppe mit Standorten in Dänemark, Deutschland, Frankreich, Israel, Luxemburg, Österreich und Serbien.

Zusätzlich zu seiner Aufgabe als Leiter Kommunikation & Investor Relations und später Public Affairs verantwortete er von 2009 bis 2013 den Bau des neuen Medienhauses von Tamedia, das vom japanischen Architekten und späteren Pritzker-Preisträger Shigeru Ban entworfen wurde. Ende 2016 führte Tamedia unter seiner Leitung zudem einen neuen Markenauftritt ein. Seit 2017 leitete Zimmer, der über einen International Executive MBA-Abschluss der Universität St. Gallen verfügt, als Chair die Gruppe der Sole Representatives der Leading European Newspaper Alliance (Lena) von «Die Welt», «El País», «La Repubblica», «Le Figaro», «Le Soir», «Tages-Anzeiger» und «Tribune de Genève».

Patrick Matthey - Tamedia

Die Leitung der Unternehmenskommunikation übernimmt neu Patrick Matthey. Der 46-jährige stiess 2013 als Kommunikationsverantwortlicher für die Romandie zu Tamedia und war zuvor als Leiter Kommunikation bei der Groupe Rouge (Rouge FM, Rouge TV, Yes fm) tätig. 2008 hatte er den Westschweizer TV-Sender Rouge TV mitgegründet, dem er fünf Jahre als Geschäftsführer vorstand. Zuvor arbeitete Matthey als Journalist BR bei der Gruppe und war zehn Jahre lang Chefredaktor der Radiosender Rouge FM, Radio Lac und Yes fm. (pd/cbe)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20190718

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.