05.12.2018

SRF

Ein Blick zurück aufs Jahr 2018

Mit «SRF 2018» schauen Cornelia Boesch und Mario Grossniklaus in zwei Sendungen auf das vergangene Jahr zurück. Auch die Krise in der Schweizer Medienbranche ist Thema.
SRF: Ein Blick zurück aufs Jahr 2018
Führen durch den Jahresrückblick: Das SRF-Moderationsduo Cornelia Boesch und Mario Grossniklaus. (Bild: SRF/Oscar Alessio)

Die Jahresrückblicksendung «SRF 2018», moderiert von Cornelia Boesch und Mario Grossniklaus, schaut nicht nur auf spezielle Ereignisse zurück, sondern beleuchtet diese mit neuen Reportagen und Gesprächen. Die erste Sendung vom 12. Dezember fokussiert auf Geschehnisse im Ausland, die zweite Sendung eine Woche später thematisiert Ereignisse in der Schweiz, die bewegt haben.

Ein Bestandteil der Sendung mit dem Schweizer Fokus ist der Umbruch in der Medienlandschaft, wie das Schweizer Fernsehen in einer Mitteilung schreibt. Denn die Umwälzungen in der Medienlandschaft gingen auch 2018 weiter, was eine der Reportagen von «SRF 2018 – Die Schweiz» aufzeigen soll. Mit der No-Billag-Abstimmung sei gleich zu Beginn des Jahres die SRG auf dem Prüfstand gestanden.

Bei den anderen Medien fand die Medienkonzentration eine Fortsetzung – so etwa durch die Fusion der Nachrichtenagentur SDA und Keystone, dem Joint Venture CH Media von AZ Medien und NZZ-Regionalmedien, den erneuten Restrukturierungen beziehungsweise dem Kauf der «Basler Zeitung» durch Tamedia und dem Ende der gedruckten Ausgabe der Gratiszeitung «Blick am Abend» bei Ringier.

Die erste Sendung «SRF 2018 – Die Welt» wird am Mittwoch, 12. Dezember, um 20.50 Uhr auf SRF 1 ausgestrahlt, die zweite Sendung «SRF 2018 – Die Schweiz» eine Woche später, am 19. Dezember, um die gleiche Zeit. (pd/as)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang
persönlich Exemplar