04.12.2019

Medien auf Social Media

Fake-Account von TX Group auf Twitter

Seit einigen Tagen ist ein gefälschtes Twitter-Konto der TX Group aktiv. Tamedia prüft «eine mögliche Markenrechtsverletzung». Auch bei CH Media gibt es Probleme mit Twitter-Accounts.
Medien auf Social Media: Fake-Account von TX Group auf Twitter
Der gefälschte Account @tx_group auf der Twitter-App. (Bild: persoenlich.com)
von Michèle Widmer

Unbekannte haben auf Twitter ein gefälschtes Konto der TX Group, der zukünftigen Holding von Tamedia, eröffnet. Am Dienstag hat @tx_group auf einen Tweet des Kabarettisten Gabriel Vetter reagiert, in dem dieser eine satirische Bemerkung zum Logo der Holding gemacht hat. Bis am Mittwochmittag hatte der Fake-Account 74 Follower. 

Tamedia stellte auf Twitter klar, dass es sich um einen gefläschten Account handelt. Auf Anfrage ergänzt Tamedia-Sprecherin Nicole Bänninger: «@tx_group ist kein Twitter-Account von uns und steht weder in Verbindung zur heutigen Tamedia noch zur zukünftigen TX Group. Wir prüfen eine mögliche Markenrechtsverletzung und sind mit Twitter in Kontakt.»

AZ und SZ auf Twitter gesperrt

Auch CH Media hat in diesen Tagen mit Account-Problemen auf Twitter zu kämpfen. Die Kontos der «Aargauer Zeitung» sowie der «Solothurner Zeitung» sind zurzeit gesperrt. Betroffen seien die Kontos der Nordwestschweiz, jene von Tagblatt und «Luzerner Zeitung» nicht, sagt CH-Media-Sprecherin Nathalie Enseroth auf Anfrage. Der Twitter-Account der «bz Basel» sei mittlerweile wieder freigeschaltet.

Warum die Kontos gesperrt wurden, weiss man bei CH Media nicht. «Wir haben über den offiziellen Weg Einsprache gegen die Sperre gemacht», sagt Enseroth.



Newsletter wird abonniert...

Newsletter abonnieren

Wollen Sie Artikel wie diesen in Ihrer Mailbox? Erhalten Sie frühmorgens die relevantesten Branchennews in kompakter Form.

Kommentar wird gesendet...

Kommentare

  • RUDOLF BOLLI, 05.12.2019 13:37 Uhr
    In der Schweiz sind etliche Firmen mit dem Namensbestandteil "TX" im Handelsregister eingetragen, beispielsweise die TX Logistik GmbH, die zu dem vor 20 Jahren gegründeten, mittlerweile europaweit tätigen Bahntransportunternehmen TX Logistik AG gehört. Kann die erst im Enstehen begriffene Tamedia-gebürtige TX Group wirklich das Kürzel TX als Marke beanspruchen? Es hat in den verschiedensten Gebieten, von der Übermittlungstechnik bis zur Medizin, mancherlei Bedeutung. Auf etwas Originelles ist die Tamedia da nicht gekommen.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20191216

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.