17.06.2019

Tamedia

Neue Chefcrew für die Firma «Pendlermedien»

Eine der vier Geschäftseinheiten der neuen Tamedia-Holding gibt ihre Neuaufstellung ab dem 1. Januar 2020 bekannt. Marc Challandes und Sven Ruoss kehren zu Tamedia zurück.
von Edith Hollenstein

Im Zuge der Neuorganisation von Tamedia als Holding mit vier eigenständigen Firmen (persoenlich.com berichtete) stellt sich «Pendlermedien» als eine davon ab dem 1. Januar 2020 neu auf. Wie Tamedia in einer Mitteilung vom Montag schreibt, gehören zur Geschäftsleitung unter der Führung von Marcel Kohler: Annina Flückiger, Valérie Henzen, Marc Challandes, Marco Di Bernardo, Philippe Favre, Sven Ruoss und Laurent Siebenmann.

Als neuer Chief Revenue Officer (CRO) konnte Marc Challandes zurückgewonnen werden. Der Digital-Experte war bis Juli 2018 als Head of Commercial Products & Technology bei Tamedia Advertising tätig, aktuell leitet er den Bereich Digital Sales & Innovation bei der Blick-Gruppe. Challandes verfügt über einen Master of Advanced Studies ZFH in Digital Business. Er wird laut Mitteilung für in Zusammenarbeit mit der Werbevermarktung für die kommerzielle Angebotsgestaltung verantwortlich sein.

Bildschirmfoto 2019-06-17 um 14.06.39

Bildschirmfoto 2019-06-17 um 14.06.27

Mit Sven Ruoss als neuer Chief Product Officer (CPO) kehrt ein weiterer früherer Mitarbeiter und Online-Spezialist zu Tamedia zurück. Zu seinen neuen Aufgaben gehören unter anderem die Verantwortung für die Produktentwicklung sowie des Social-Media-Teams. Ruoss arbeitet seit 2015 bei Ringier, gegenwärtig als Head of New Business & Sports bei der Blick-Gruppe. Von 2012 bis 2014 war er Projektleiter in der Abteilung Unternehmensentwicklung & Projekte von Tamedia. Er besitzt einen Master in Marketing, Services and Communication Management der Universität St. Gallen.

Bildschirmfoto 2019-06-17 um 14.08.14

Annina Flückiger übernimmt den Posten des Chief Commercial Content Officer (CCCO) und wird in dieser Funktion den stark wachsenden Bereich Commercial Publishing sowie das tSocial-Team verantworten. Flückiger stiess 2006 zu 20 Minuten, wo sie mehrere Jahre das Marketing der Medienmarke sowie den Verlag von 20 Minuten Friday leitete. Aktuell führt sie den Bereich Commercial Services & Marketing Solutions von Tamedia Advertising. Sie hält einen Master of Advanced Studies in Business Communications.

Bildschirmfoto 2019-06-17 um 14.08.29

Valérie Henzen, Team Lead of Product-Management 20 Minuten, wird in der neuen Organisation zur Chief Marketing Officer (CMO) befördert und für das Marketing innerhalb der Pendlermedien verantwortlich zeichnen. Nach verschiedenen Stationen im Bereich Marketing und Eventmanagement arbeitet die diplomierte Marketingmanagerin seit 2013 bei 20 Minuten und verfügt über eine hohe Fachkompetenz und langjährige Erfahrung.

Bildschirmfoto 2019-06-17 um 14.09.56

Die Rolle des Chief Technology Officer (CTO) übernimmt Marco Di Bernardo. Er ist seit März 2018 bei Tamedia, wo er als Head of Programm Management der Group-IT für die Koordination und Steuerung aller IT-Projekte im Bereich Publishing zuständig ist. Der diplomierte Betriebsökonom besitzt ein fundiertes Technologie- und IT-Knowhow und war zuletzt mehrere Jahre in leitenden Funktionen bei Ringier tätig.


Bildschirmfoto 2019-06-17 um 14.26.51

Bildschirmfoto 2019-06-17 um 14.31.09


Die Verantwortlichkeiten in der Romandie bleiben mit Philippe Favre als Chefredaktor von «20 minutes» und Laurent Siebenmann als Chefredaktor von lematin.ch unverändert. Mit dem Einsitz in die Geschäftsleitung der Pendlermedien werden beide ab dem 1. Januar 2020 neu direkt an Marcel Kohler berichten.

Die neue Zusammensetzung der Chefredaktion von «20 Minuten» in der Deutschschweiz aufgrund Marco Bosellis Wechsel zu den Bezahlmedien von Tamedia will Tamedia zu einem späteren Zeitpunkt kommunizieren.

Bildschirmfoto 2019-06-17 um 14.11.13

Die Verantwortung für das Auslandsgeschäft in Dänemark, Luxemburg und Österreich trägt weiterhin Marcel Kohler. «Wir wollen die grössere unternehmerische Freiheit in der neuen Gruppenstruktur nutzen und neben den zahlreichen bestehenden Projekten im In- und Ausland auch neue Themen aktiv anschieben. Ich freue mich, mit neuen und alten Kolleginnen und Kollegen die Zukunft gemeinsam zu gestalten und die Weiterentwicklung der Pendlermedien mit Innovationen kraftvoll voranzutreiben», lässt sich Kohler in der Mitteilung zitieren.

Die Firma «Pendlermedien» umfasst rund 250 Mitarbeitende bei einem Umsatz von 143 Millionen (2018). Sie ist die kleinste von den vier Firmen, die Tamedia im Zusammenhang mit der Umwandlung in eine Holding formieren will. Wie Noch-Tamedia-CEO Christoph Tonini letzte Woche in einem persoenlich.com-Interview erklärte ist «Bezahlmedien» die grösste dieser Firmen mit rund 1860 Mitarbeitenden und einem Umsatz von 570 Millionen Franken. «Werbevermarktung» umfasst rund 770 Mitarbeitende und macht rund 125 Millionen Umsatz (exklusive Kommission auf Advertising-Umsätze). Bei «Marktplätze» sind es rund 630 Mitarbeitende und 216 Millionen Franken Umsatz.

(pd/eh)

 



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20190919

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.