22.03.2024

Textverband

Das Präsidium bleibt unbesetzt

Die Mitgliederversammlung des Berufsverbands verstärkt den Vorstand mit Liliane Elspass und Andreas Gnädinger.
Textverband: Das Präsidium bleibt unbesetzt
Der neue Textverband-Vorstand (v.l.): Vorstandsmitglieder Liliane Elspass, Andreas Gnädinger, Geschäftsleiterin Cornelia Aschmann und Vorstandsmitglied Clara dos Santos Buser. (Bild: zVg)

Am 15. März 2024 hat die Mitgliederversammlung des Berufsverbands der Texterinnen und Texter in der Schweiz die Wahl von Liliane Elspass, Winterthur, und Andreas Gnädinger, Cham, bestätigt. Mit Cornelia Aschmann – einstimmig für weitere zwei Jahre als Geschäftsleiterin gewählt – und Clara dos Santos Buser umfasst der Vorstand des Textverbands nun wieder vier Mitglieder, wie es in einer Mitteilung vom Freitag heisst.

Es gelte nun zwei dringliche Aufgaben zu lösen: eine zukunftsfähige Strategie für den Textverband zu entwickeln und das vakante Präsidium aus den eigenen Reihen zu besetzen. Dieses Ehrenamt wurde durch den bereits länger angekündigten Rücktritt von Odile Nerfin frei. Die jetzt zurückgetretene Präsidentin leitete den Textverband seit 2015 (persoenlich.com berichtete).

Impuls-Treffen und der Texter-Pool mit rund 90 Texterinnen und Textern mit unterschiedlichsten Ausrichtungen für PR, Werbung, Internet, Suchmaschinen und andere sind weitere Schwerpunkte des Textverbands, wie es weiter heisst. Die Impuls-Treffen würden interessierten Nichtmitgliedern ebenfalls offenstehen. (pd/cbe)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20240418