03.02.2016

Supertext

Die Textagentur feiert das 10-Jährige

«Die Aufhebung des Euro-Mindestkurses hat unserer Marge nicht geschadet», sagt Rinaldo Dieziger.
Supertext: Die Textagentur feiert das 10-Jährige

Herr Dieziger, Sie feiern zehn Jahre Supertext: Wie, oder mit welchem „Supertext“ gratulieren Sie anderen zu solchen Jubiläen?
Unsere Standard-Formulierung heisst: Supertext ist super. Das ist, wortwörtlich, das häufigste Feedback, das wir kriegen. Und die schönste Gratulation für Supertext, die ich mir vorstellen kann.

Supertext sei einer der 100 grössten Sprachdienstleister weltweit, schreiben Sie in einem Blog-Eintrag. Wie kommen Sie darauf?
Common Sense Advisory gibt jedes Jahr einen Report über den globalen Übersetzungsmarkt mit den Top 100 Anbietern weltweit heraus. Wir figurieren nicht auf der Liste, würden mit unserem Umsatz aber tipptopp da reinpassen.

Der Hauptsitz befindet sich Zürich: Inwiefern ist der der hohe Franken eine Knacknuss und auch das hohe Lohnniveau?
Sprache ist lokal. Und das Sprachbusiness ist es überraschenderweise auch. Firmen in der Deutschschweiz buchen Französisch-Übersetzungen lieber in der Deutschschweiz als in der Westschweiz. Die hohen Löhne sind einerseits ein Problem. Andererseits arbeitet ein Grossteil unserer mehr als 700 Texter und Übersetzer auf der ganzen Welt. Die Aufhebung des Mindestkurses hat unserer Marge nicht geschadet.

In welchen Bereichen wollen Sie in den nächsten drei Jahren wachsen?
Mit Redaktion haben wir angefangen. Unsere beiden wichtigsten Dienstleistungen heute sind das Texten und das Übersetzen. Buchstaben sind unser Ding. Da wollen wir wachsen: Texte für Webauftritte, Inhalte für Content Marketing, SEO-Texte, Medienmitteilungen, Broschüren, Mailings, Geschäftsberichte, Ghostwriting und das alles in mehr als 30 Sprachen. Der Übersetzungsmarkt ist ein Wachstumsmarkt. Nicht mal 1 Promille aller Webseiten sind übersetzt.

Und was sind das für "massgeschneiderte Plattformen", die Sie für Swisscom oder Ringier betreiben?
In vielen Unternehmen ist der eigene Sprach- oder Übersetzungsdienst technologisch veraltet und mit Overhead belastet. Wir bieten eine Outsourcing-Lösung mit allen Vorteilen eines internen Sprachdienstes: kurze Kommunikationswege dank einem festen Team von Sprachspezialisten und eine superbequeme Abwicklung über eine Online-Plattform. Mit firmenspezifischen Termbanken und Übersetzungsspeichern sorgen wir für eine einheitliche Corporate Language und reduzieren Kosten.

Und wie feiert Ihr Unternehmen?
Ich habe für alle Mitarbeiter am Hauptsitz in Zürich Spaghetti gekocht. Und sie haben mich mich mit einer Torte überrascht. War super. (eh)

Bild: zVg.



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20240417
persönlich Exemplar
Die neue «persönlich»-Ausgabe ist da - jetzt Probeabo bestellen.