07.07.2022

WorldMediaFestival

Gold für die Stiftung Elternsein

Die Crossmedia-Strategie «Elternbildung für alle» ist ausserdem mit einem Grand Award ausgezeichnet worden.
WorldMediaFestival: Gold für die Stiftung Elternsein
Die politisch und konfessionell unabhängige Stiftung Elternsein, 2001 von Ellen Ringier gegründet, wurde an den WorldMediaFestivals mit doppelt ausgezeichnet. (Bild: zVg)

Die Crossmedia-Strategie «Elternbildung für alle» der Stiftung Elternsein wird am WorldMediaFestival – den Television & Corporate Media Awards, die jährlich in Hamburg verliehen werden – mit Gold in der Kategorie «Cross-Media / Brand Awareness» ausgezeichnet. Damit wird laut einer Mitteilung «die umfangreiche Arbeit der Stiftung für Eltern und ihre täglichen Herausforderungen gewürdigt».

Das crossmediale Konzept «Elternbildung für alle» hole Eltern bei ihrer täglichen Mediennutzungsroutine ab und werde entsprechend in unterschiedlichen Kanälen, Formaten und Beiträgen ausgespielt. Damit gelinge es der Stiftung Elternsein, den Eltern nicht als Ratgeber, sondern auf Augenhöhe entgegenzutreten. Die Kampagne umfasst laut Mitteilung diverse Onlinefilme, Blogbeiträge, Out-of-Home-Sujets, Unterrichtsmaterialien, Veranstaltungen und Beiträge im «Schweizer ElternMagazin Fritz+Fränzi» der Stiftung Elternsein.

Diese Arbeit wurde am WorldMediaFestival nebst Gold zusätzlich in der Gesamtkategorie «Cross Media» mit dem Grand Award ausgezeichnet. «Dass unsere Arbeit aus Sicht einer internationalen Jury ausgezeichnet wurde, ist ein Vertrauensbeweis dafür, dass unsere Konzepte eine ausserordentliche Innovation und Qualität aufweisen, und dass wir unsere Mittel intelligent und gezielt einsetzen. Es freut uns ausserordentlich, dass das gesellschaftlich so relevante Projekt ‹Elternbildung für alle› damit gewürdigt wird», wird Thomas Schlickenrieder, Geschäftsführer der Stiftung Elternsein, zitiert.

Diverse weitere Schweizer Gewinner

Am WorldMediaFestival wurden noch weitere Schweizer Arbeiten ausgezeichnet.

So gewann Avista Films Gold in der Kategorie «Public Relations: Health and Medicine» für «The Cube Films». Beck & Friends holt emit «Peace of Mind» den Grand Award in der Kategorie «Marketing and Promotions» sowie Gold in der Kategorie «Marketing and Promotions: Customer Services». Gold gab es für Beck & Friends auch in der Kategorie «Corporate Communications: Visitor's Information» für den Film «Justwelt». Seed Audio-Visual Communication sicherte sich einen Grand Award in der Kategorie «Education» für «Wo Zukunft entsteht». Dafür gab es auch Gold in der Kategorie «Education: Identity and Image Educational Institutions». Gold für Seed gab es ausserdem in der Kategorie «Marketing and Promotions: Events and Exhibitions» für «Rely on us. And Relax». Zudem gab es noch zweimal Silber, einmal für «Taxi» in der Kategorie «Internal Communications: Employee Orientated» und einmal für «Keramik» in der Kategorie «Marketing and Promotions: Products»

Das WorldMediaFestival ehrt herausragende Lösungen aus TV und Corporate Media auf internationaler Ebene. Ausgezeichnet werden audiovisuelle, gedruckte und Online-Produktionen aus den Bereichen Information, Bildung und Unterhaltung unter besonderer Berücksichtigung der Effektivität der Zielgruppenansprache. In diesem Jahr wurden 823 Beiträge aus 40 Ländern eingereicht. (pd/cbe)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20221006

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.