28.04.2000

3. Mai

Internationaler Tag der Pressefreiheit

Zum Internationalen Tag der Pressefreiheit am 3. Mai hat der Weltverband der Zeitungen die Medien aufgefordert, die Gegner einer freien Presse nach Kräften daran zu erinnern, dass sie der Welt Rede und Antwort stehen müssen.
3. Mai: Internationaler Tag der Pressefreiheit

In repressiven Regimes wie etwa Burma, China, Irak, Kuba, Syrien und vielen anderen widersetzen sich mutige Frauen und Männer dem Missbrauch der Macht und kämpfen mit ihrer Schreibe gegen die Willkürherrschaft ? grossenteils unter Lebensgefahr; im Jahr 1999 fanden 71 Journalisten und sonstige Medienangehörige in Ausübung ihres Berufes den Tod. Das ist die höchste Zahl seit 1994. Darüber hinaus befinden sich gegenwärtig 80 Journalisten in 18 Ländern in Haft, und in nicht weniger als 103 Staaten ist die Freiheit der Presse in irgendeiner Form eingeschränkt. Der Weltverband der Zeitungen hat am 3. Mai, dem Internationalen Tag der Pressefreiheit, die Medien aufgefordert, die Gegner einer freien Presse nach Kräften daran zu erinnern, dass sie der Welt Rede und Anwort stehen müssen. Zu diesem Anlass veröffentlicht persönlich, das am 3. Mai erscheint, ein aktuelles Interview mit dem Präsidenten von Südafrika, Thabo Mbeki, in dem er sich über die Pressefreiheit in Afrika ausspricht.



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20200805

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.