29.02.2024

Women for the Board

Netzwerk vermittelt 15 Verwaltungsrätinnen

Eineinhalb Jahre nach der Lancierung zählt die Plattform Women for the Board 300 Mitglieder. Die Profile sind nun auf der Website besser auffindbar.
Women for the Board: Netzwerk vermittelt 15 Verwaltungsrätinnen
Der Vorstand von Women of the Board: Alexia Hungerbühler, Ramona Urwyler, Julia Boysen, Désirée Harmuth und Gudrun Haager. (Bild: zVg)

Das Netzwerk für Verwaltungsrätinnen und Stiftungsrätinnen, Women for the Board, zählt nach eineinhalb Jahren 300 Mitglieder. Der starke Zuwachs an neuen Mitgliedern erfordert einen neuen Auftritt der Webseite und vor allem die Möglichkeit zur Filterung der Kandidatinnenprofile, schreiben die Macherinnen.

Demzufolge ist es nun möglich, per Menuauswahl mit diversen Kriterien wie Branche, Kompetenzen und Sprache die passende Verwaltungs- oder Stiftungsrätin zu finden. Diese Erweiterung hilft den Unternehmen, aber auch den Executive Searchern bei der Rekrutierung. Die direkte Kontaktaufnahme ist nach wie vor gewährleistet und kostenlos.

Die neue Webseite wurde zusammen mit den Agenturen Yuni und PixelCraft, Mitgliedern von Women for the Board und dem Vorstand erstellt. Eine weitere Ergänzung ist die Möglichkeit, dass die Kandidatinnen ihr Profil selbständig aktualisieren können. Eine Qualitätsprüfung übernimmt der Vorstand.

Women for the Board ist ein Netzwerk von Frauen, welche sich für neue oder weitere Verwaltungsrats- oder Stiftungsratsmandate interessieren. Die Plattform soll Frauen zur Besetzung von strategischen Gremien Sichtbarkeit geben. Im Vordergrund stehen der Austausch von veröffentlichten VR-Mandaten, sowie die gegenseitige Unterstützung und Hilfestellung, heisst es. Seit der Gründung haben 15 Frauen durch das Netzwerk ein Mandat erhalten, heisst es.

Women for the Board wurde im September 2022 als nichtgewinnorientierter Verein gegründet. Der heutige Vorstand setzt sich aus Alexia Hungerbühler, Ramona Urwyler, Désirée Harmuth, Julia Boysen und Gudrun Haager zusammen. (pd/wid)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20240415
persönlich Exemplar
Die neue «persönlich»-Ausgabe ist da - jetzt Probeabo bestellen.