02.06.2023

Aethik

Neue «ästhetisch-ethische» Bilddatenbank

Fotografin Claudia Link und Markenspezialistin Sarah Martin bieten Bilder zur lizenzierten Nutzung an.
Aethik: Neue «ästhetisch-ethische» Bilddatenbank
Aus der Serie «Sichtbarkeit»: Mit welchen Merkmalen sind Frauen medial sichtbar, mit welchen nicht? Noch immer gelten unterschiedliche Spielregeln für verschiedene Geschlechter. (Bilder: Aethik)

Bilder sind mächtig. Sie beeinflussen, wie wir die Welt und uns in ihr wahrnehmen, wie wir denken und handeln. Die Bildserien von Aethik nehmen zeitgemässe Themen auf, die gesellschaftlich diskutiert und ausgehandelt werden. Jede begleitet von kurzen Texten zur gedanklichen Einordnung. Es sind Themen, für die es schwierig ist, nicht-stereotype Bilder zu finden. Themen, die vielschichtig sind und eine besondere Perspektive verlangen.

Die neu lancierte Schweizer Bildatenbank Aethik startet «mit einer kleinen, feinen Selektion, die laufend ausgebaut wird», heisst es in einer Mitteiung vom Freitag. Alle Bilder seien in Farbe und Schwarz-Weiss erhältlich.

Preislich ist Aethik laut eigenen Angaben mit gängigen Bilddatenbanken vergleichbar. Das Preismodell sei flexibel und berücksichtige Verwendungszweck und Art der Organisation, die die Bilder einsetzen möchte. «Faire Preise» sei einer der tragenden Leitsätze von Aethik. Das heisse auch: Bei jeder gelösten Lizenz würden alle am Bild Beteiligten gleichermassen profitieren. Dafür arbeitet das Team laut Mitteilung mit Organisationen zusammen, die sich für soziale und nachhaltige Themen einsetzen.

«Als Gestalter:innen von Kommunikation tragen wir Verantwortung für die Realitäten, die wir zeigen und damit erschaffen», heisst es weiter. In der Kommunikation machen Bilder den entscheidenden Unterschied. Sie ziehen Aufmerksamkeit auf sich, geben blitzschnell einen ersten Hinweis auf Inhalt und Ausrichtung eines Beitrags und lassen uns nicht zuletzt auch vermeintliche Rückschlüsse auf seine inhaltliche Qualität ziehen. «In gute Bilder zu investieren, lohnt sich also für eine umsichtige Kommunikation am Puls der Zeit.»

Aethik wurde von der Fotografin Claudia Link und der Markenspezialistin Sarah Martin gegründet. (pd/cbe)


Kommentar wird gesendet...

KOMMENTARE

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren