20.04.2015

Matter Gretener Lesch

Hilfe braucht Solidarität

Die Rega sucht mit einer Kampagne neue Gönner.
Matter Gretener Lesch: Hilfe braucht Solidarität

Neue Gönner für die Rega gesucht: Matter Gretener Lesch zeigt zu diesem Zweck nicht wie üblich die gerettete Person; in der neuen Rega-Kampagne hört man nur ihre Stimme, während die Kamera aus verschiedenen Blickwinkeln den Ort des Geschehens inszeniert. Dass die Erinnerungen der in Not geratenen Personen keinem Script folgten, sondern absolut authentisch seien, sorge für zusätzliche Emotionalität, teilte die Agentur mit.

Zur Kampagne gehört auch eine Landingpage mit vorerst vier Filmen, auf die man über Banner und QR-Codes auf Inseraten, RailPostern und Plakaten gelangt. Der textliche Abbinder der Filme macht klar, dass es die Gönner sind, die Fürsorge der Rega möglich machen: "Hilfe braucht Solidarität. Ihre."

Verantwortlich bei der Rega: Sascha Hardegger (Leiter Kommunikation und Gönner), Simone Wohnlich (Leiterin Marketing), Maria Betschart (Marketing), Susanne Meurer (Marketing & Kooperationen); verantwortlich bei Matter Gretener Lesch: Peter Lesch (Strategie), Daniel Matter (Creative Direction), Dominik Imseng (Text), Laura Haas, Severin Candrian (Grafik), Marcus Gretener, Verena Knof (Beratung). Photographie: Christof R. Schmidt. Bildbearbeitung: Patrick Salonen. Filmproduktion: Shining Pictures; Olivier Egli (Regie), Daryl Hefti (Kamera). Online-Umsetzung: Goldbach Interactive; Michael Kälin, René Schoedon, Sandro Kohler, Bunni Khun, Stefan Bakocs (Kreation/Umsetzung), Larissa Mörgeli, Thomas Schrämli (Beratung). (pd)

 



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20220528

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.