15.08.2022

Mobilfunk

Auch Sunrise zieht 2G den Stecker

Als letzter Mobilfunkbetreiber der Schweiz wird Sunrise 2G auf Anfang des nächsten Jahres abschalten. Swisscom und Salt haben derweil angekündigt, der dritten Mobilfunkgeneration in absehbarer Zeit den Stecker zu ziehen.

Die Konkurrenten Swisscom und Salt haben es bereits getan, nun zieht Sunrise offenbar nach – der Telekomkonzern schaltet gemäss einem Bericht der Tamedia-Zeitungen als letzter Betreiber der Schweiz die zweite Mobilfunkgeneration (2G) per Anfang 2023 ab.

Swisscom und Salt hätten derweil angekündigt, der dritten Mobilfunkgeneration (3G) den Stecker zu ziehen – etwa 2025, wie es im Bericht weiter heisst. Die Abschaltung der zweiten und dritten Mobilfunkgeneration hätten Auswirkungen auf ältere Notrufsysteme von Liften, Alarmanlagen, Haustechniksysteme oder ältere Navigationssysteme für Autos, die noch mit 2G oder 3G betrieben werden. (sda/tim)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20221007

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.