07.01.2020

Thjnk Zürich

Credit Suisse nimmt Unternehmer ins Visier

Die Credit Suisse meldet sich früh im neuen Jahr zurück: mit einer «Ode an visionäre und hart arbeitende Unternehmer und Unternehmerinnen», wie die Schweizer Grossbank ihre neuste Kommunikationsoffensive beschreibt. Beteiligt ist nicht nur Thjnk, sondern auch Webrepublic und MediaCom.
Thjnk Zürich: Credit Suisse nimmt Unternehmer ins Visier
«Denken Sie hier an die Feuerwehr? Warum nicht.»: Die Credit Suisse richtet ihre Kampagne an Unternehmerinnen und Unternehmer. (Bild: Ausschnitt Sujet)

Das Marketing der Credit Suisse setzt seinen im Mai begonnenen Weg fort und «erfindet nun auch seine zweite zentrale Kampagne neu», wie die Grossbank in einer Mitteilung schreibt. So wie schon die erfolgreiche Jugendkampagne «Zieh‘s durch» (persoenlich.com berichtete), soll nun auch die Positionierung als Bank für Unternehmer auf den Markenkern, also «Fortschritt – für die Mutigen und die Neugierigen» einzahlen, lässt sich Roman Reichelt, Leiter Marketing & Sponsorship in der Mitteilung zitieren. Mit «Warum nicht.» habe die Credit Suisse die ideale Punch-Line und mit der Agentur Thjnk die ideale Partnerin dafür gefunden. «Sie haben von Anfang an verstanden, was wir ausdrücken wollen und leben den unternehmerischen Spirit tagtäglich vor», so Reichelt.

Unternehmerinnen und Unternehmer würden nicht fragen «Warum?». Sie fragten «Warum nicht.» Und genau dies wird als selbstbewusstes Statement zum verbindenden Element der Kampagne.

Die mehrstufige, interdisziplinäre Kampagne sei «eine Ode an visionäre und hart arbeitende Entrepreneure». Sie läuft in dieser Woche grossflächig an.

Manifesto-Movie «Warum nicht.» (Kinoversion):

 


TV-Spot «Warum nicht.»:




Digitaler Produkt-Movie «Firmenkonto eröffnen»:


Die Komfortzone zu verlassen, alles – vor allem sich selbst – ständig zu hinterfragen und auch nach schlaflosen Nächten stets an seine Visionen zu glauben, liegt nicht jedem. «Wo andere eine Drohne, ein Hanf-Blatt oder einen Pilz sehen, denken Unternehmer an Brandherd-Detektoren, Arzneimittel oder Verpackungsmaterial», beschreibt David Schätti, Leiter Initiatives & Advertising Corporate Clients, sowohl das Mindset wie auch die Kreatividee hinter «Warum nicht».

Die Credit Suisse will mit ihren Services und Konten für Unternehmer und Unternehmen in allen Phasen des Lebenszyklus eine verlässliche Partnerin sein. Dienstleistungen wie die papierlose Kontoeröffnung, der unkomplizierte Online-Kredit oder Initiativen wie der am 20.2.2020 bevorstehende Tag der Unternehmer kommuniziert die Credit Suisse nun in einer mehrstufigen Kampagne von der Awareness-, über die Consideration-, bis zur Performance-Ebene. Alles mit nach Zielgruppen segmentierten, datengetriebenen Digital-, Social-, Out of Home-, Print- und POS-Werbemitteln. Dadurch werde die Brücke von Image-Kommunikation bis hin zum Produkt-Push elegant und konsequent geschlagen: Warum? Warum nicht.

 

200106 Credit Suisse MM Übersicht


Verantwortlich bei Credit Suisse: Roman Reichelt (Head of Marketing & Sponsorship), Judith Schulte (Head Marketing Initiatives & Advertising), David Schätti (Head Marketing Initiatives & Advertising Corporate Clients, Gesamtleitung), Monica Peter, Belinda Simeon, Alexandra Rödner (Marketing Corporate Clients), Tanja Klotz (Verantwortliche Media Strategy & Planning), Thierry Pool (Head Digital & Content Marketing), Sebastian Schäufele, Valon Saiti, Tharek Murad Aga, Daniel Knöpfli (Digital & Content Marketing); verantwortlich bei Thjnk Zürich: Alexander Jaggy (GF Kreation), Samuel Wicki, Torben Otten, Georg Baur (Creative Direction), Lukas Amgwerd (Text), Lukas Frischknecht, Leandro Disler (Art Direction), Calvin Kröhne (Digital Direction), Andrea Bison (GF Beratung), Angela Cristofari (Beratung), Gordon Nemitz (GF Strategie); Externe Partner: Plan B Film: Jessica Sonderegger (Producerin), Simon Ladefoged (Regie), Johan Palm (Kamera), UKO AG - The Audio Suite (Sounddesign), Marko Strihic (Schnitt), Adriel Pfister (Color Correction); Fotografie: Lars Ranek, Ant Strack, PX2 (Bildbearbeitung); Media: MediaCom, Webrepublic, Swiss Online Publishing. (pd/eh)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20200710

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.