16.05.2023

Erdmannpeisker

Die Sonne ins Haus bringen

Der Verband Suissetec lanciert eine Kampagne und will Gebäudetechniker auch als Profis für Solaranlagen positionieren.

Stromproduktion mit Solaranlagen ist ein hoch aktuelles Thema. Gebäude werden immer digitaler und vernetzter, und nicht nur aus Kostengründen, sondern auch zum Schutz des Klimas und zur Reduktion der Auslandsabhängigkeit wird es immer wichtiger, Strom selber zu produzieren. Auch im politischen Kontext der bevorstehenden Abstimmung zum Klimagesetz sind nachhaltige Stromproduktionsarten und Solaranlagen in aller Munde.



Die Beratung, Planung und Montage von Solaranlagen (Fotovoltaik sowie Solarthermie) ist auch eine Kernkompetenz der Gebäudetechniker, wie es in einer Mitteilung heisst. Dies soll der breiten Öffentlichkeit noch bewusster gemacht werden. Deshalb lanciert der Schweizerisch-Liechtensteinische Gebäudetechnikverband Suissetec diese Woche eine prägnante Awareness-Kampagne, die darauf einzahlt, dass die Gebäudetechniker die Profis für Solaranlagen sind.

 

Die von Erdmannpeisker konzipierte schweizweite Kampagne soll mit einer überraschenden Bildsprache für Aufmerksamkeit im Werbeblock sorgen und zeigt einfach und klar auf, wer der richtige Ansprechpartner ist, wenn es darum geht, die Sonne in das Haus der Eigenheimbesitzer zu bringen. Aufhänger der crossmedialen Kampagne ist die Verlosung einer Solaranlage im Wert von 25'000 Franken, inklusive Beratung und Montage durch die Gebäudetechnikprofis.

Der Spot wird im TV ausgestrahlt, ergänzt wird die Kampagne mit Online Werbemitteln, Anzeigen in ausgewählten Print Medien, einer Branded Story auf blick.ch und diversen Social Media Werbemitteln.

Verantwortlich bei Suissetec: Christian Brogli (Leiter Marketing und Kommunikation suissetec), Helena Montag (Projektleiterin Kommunikation Suissetec); verantwortlich bei Erdmannpeisker: Gabriel Peisker (Creative Direction), Selina Helbling (Beratung), Christina Weisser, Jenny Ziörjen (Art Direction), Laura Fässler (Umsetzung Werbemittel), Ton und Bild, Andreas Pfiffner (Filmproduktion und Kamera), Cyril Gfeller (Regie und Motion Design), Capucine Matti (Illustration), Audioflair (Tonstudio), nono Photography (Fotos), Mediaschneider Bern (Mediaplanung). (pd/wid)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20240224