11.05.2000

Gestalter der alten Schule

K.D. Geissbühler macht "Kultur"-Werbung für das Zürcher Opernhaus.

Seit über 20 Jahren gestaltet Karl Domenic Geissbühler sämtliche Plakate des Opernhaus Zürich. "Ich bin zu diesem Autrag wie die Jungfrau zum Kind gekommen", lacht der Art Director. "Ich habe mein Büro genau gegenüber der Oper im Corsohaus. Und als 1977 die neue Direktion einlud, ein neues Logo für das Opernhaus zu kreieren, habe ich selbstverständlich mitgemacht – und den Wettbewerb gewonnen."

Das Logo hat bis heute drei Opernhaus-Direktoren überlebt, wenn es auch bereits ein paarmal überarbeitet wurde. Unterdessen zeichnet Geissbühler für alle Publikationen des Opernhauses verantwortlich. Und gestaltet zwischendurch auch einmal ein Bühnenbild. Und dann natürlich die Plakate: "Diese Plakate sind meine Kinder. Und noch jedes ist ohne Computer entstanden – ich bin ein Gestalter der alten Schule".



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20190818

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.