12.03.2013

Ruf Lanz

Kellnerinnen und Dessous-Verkäuferinnen gesucht

Neue VBZ-Personalkampagne.
Ruf Lanz: Kellnerinnen und Dessous-Verkäuferinnen gesucht

Seit 2010 ist Ruf Lanz auch für die Konzeption der Personalmarketing-Massnahmen der VBZ verantwortlich. Zuletzt aufgefallen ist die Kampagne, die mit auffallend grossen Formaten um Frauen und mit putzig kleinen Formaten um Männer warb. Denn die VBZ haben wie viele industrielle Betriebe einen sehr tiefen Frauenanteil und möchten das weibliche Potenzial künftig besser nutzen. Die unkonventionelle Personalkampagne zeigte Wirkung, wie Jörg Buckmann, Leiter Personalmanagement bei den VBZ, bestätigt: "Die Zahl der Bewerbungsdossiers, die von Frauen eingereicht wurden, konnte von 16 Prozent auf 31 Prozent praktisch verdoppelt werden, und 2012 waren fast 40 Prozent aller neu angestellten Trampiloten Frauen."

An diesen Erfolg wollen die VBZ nun mit einer neuen Kampagne anknüpfen. Für das laufende Jahr suchen sie – vor allem aufgrund von vielen Pensionierungen – gleich 60 neue Tramführerinnen und Tramführer. Die Erfahrungen der letzten Jahre zeigen: Frauen, die bereits Erfahrung im Umgang mit Kunden und unregelmässigen Arbeitszeiten gesammelt haben, sind ideale Quereinsteigerinnen für den Job im Tramcockpit. Deshalb spricht die Kampagne Kellnerinnen, Coiffeusen, Bäckerinnen, Fussreflexzonen-Masseurinnen oder Dessous-Verkäuferinnen direkt an und macht sie auf die zweimonatige Ausbildung zur Tramführerin bei vollem Lohn aufmerksam.

Die neue VBZ-Personalkampagne läuft auf diversen Geleisen:

1. Print Massenmedien: Stelleninserate in den Gratiszeitungen "20 Minuten" und "Blick am Abend".

 
 
2. Print Fachzeitschriften: In ausgewählten Fachzeitschriften werden Frauen gezielt angesprochen. Da heisst es dann z. B. in einer Zeitschrift für den Verkauf: "Werden Sie Grossverteilerin: Bringen Sie Tausende von Fahrgästen mit dem Tram durch Zürich."

3. Online-Banner: Auf jobs.ch werben die VBZ direkt in den entsprechenden Rubriken.

4. e-Board im Hauptbahnhof Zürich:

5. Kinodias in Zürich und Umgebung:

Verantwortlich bei den VBZ: Jörg Buckmann (Leiter Personalmanagement), Linda Bornhövd (Projektmanagement); verantwortlich bei Ruf Lanz: Markus Ruf, Danielle Lanz (CD), Marcel Schläfle (Art Direction), Markus Ruf, Maren Beck (Text), Armin Arnold (Grafik), Sabrina Luck, Doelkar Monkhar (Beratung). (pd)

 



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20240305