19.06.2021

Cannes Lions 2021

Schweiz startet mit drei Shortlist-Plätzen

Rund 29'000 Arbeiten aus über 90 verschiedenen Ländern sind für die am Montag startende Werbe-Weltmeisterschaft eingereicht worden. Am Wochenende wurden die ersten Shortlists veröffentlicht: CRK und Neutral Zurich dürfen sich Hoffnungen machen.
Cannes Lions 2021: Schweiz startet mit drei Shortlist-Plätzen
Nominiert an den Cannes Lions 2021: «Das bewegte Leben von Rosemarie» von CR Kommunikation und die Ai-Weiwei-Kampagne von Neutral Zurich. (Bild: zVg)
von Christian Beck

Hoffnungsvoller Start für die Schweiz an der Werbe-Weltmeisterschaft: Auf der am Samstag veröffentlichten Shortlist «Pharma» gibt es gleich zwei Nominierungen für CR Kommunikation (Zürich, Bern, Basel) und das Roof Studio aus Brooklyn – dies für den Film «The eventful life of Rosemarie» im Auftrag von Curaviva Schweiz, Spitex Schweiz und OdASanté:

Der Spot «Das bewegte Leben von Rosemarie» holte bereits Gold an den Schweizer ADC Awards sowie Silber und Bronze bei den Clio Awards in New York (persoenlich.com berichtete).

Eine weitere Nomination auf der am Sonntag veröffentlichten Shortlist «Print & Publishing» gibt es für die Agentur Neutral Zurich. Zusammen mit Heimat Berlin reichte Neutral die Arbeit «Hornbach ‹Democratic Art – An Ai Weiwei for Everybody›» ein:

Auch diese Kampagne wurde in der Schweiz bereits ausgezeichnet: Es gab 2020 zwei goldene ADC-Würfel.

Bei den ebenfalls am Wochenende publizierten Shortlists «Health & Wellness», «Outdoor», «Design» und «Media» ging die Schweiz leer aus. Ebenso keine Nominierungen gab es bei den bereits am 3. Juni veröffentlichten Shortlists «Innovation», «Glass: The Lion for Change» und «Titanium».

Hier finden Sie den stets aktualisierten Medaillenspiegel der Schweiz:


Weitere Shortlists und erste Gewinner werden am Montag verkündet.

Kein Einreichungsrekord

Insgesamt wurden bei der diesjährigen Ausgabe 29'074 Arbeiten aus über 90 Ländern eingereicht. Dies sind etwas weniger als 2019 (30'953 Einreichungen), obwohl dieses Mal zwei Jahrgänge bewertet werden. «Die Arbeiten über zwei Jahre hinweg erzählen eine Geschichte über die sich verändernde Form der Kreativität während der globalen Pandemie und zeigen die Kraft der Kreativität als Mittel zur Veränderung», sagte Simon Cook, Managing Director von Cannes Lions.

Schweizer Agenturen haben lediglich 177 Arbeiten eingereicht. Dies ist deutlich weniger als in den Vorjahren: 2019 waren es noch 284 Arbeiten (bei sieben Löwengewinnen), 2018 375 (fünf Löwen) und 2017 sogar 476 (sieben Löwen). Die meisten Arbeiten wurden bei dieser Ausgabe eingereicht in den Kategorien «Outdoor» (31 Einreichungen), «Brand Experience & Activation» und «Industry Craft» (je 16), «Design» und «Print & Publishing» (je 15) sowie «Film» und «Media» (je 10).

Auch wenn quantitativ weniger Schweizer Arbeiten eingereicht wurden, es «kommt letztlich auf die Qualität der Arbeiten an», so Christof Kaufmann, CEO von Schweiz-Repräsentant Weischer.Cinema, in einem persoenlich.com-Interview.



persoenlich.com berichtet in der Woche vom 21. bis 25. Juni über «Cannes Lions Live». Alle News finden Sie hier.



Newsletter wird abonniert...

Newsletter abonnieren

Wollen Sie Artikel wie diesen in Ihrer Mailbox? Erhalten Sie frühmorgens die relevantesten Branchennews in kompakter Form.

Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20211020

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.