28.06.2022

Dreifive

Drei Mitarbeiterinnen ins Management befördert

Isabell Steiner, Carina Hummel und Deborah Pfleger sollen von Wien aus die Zusammenarbeit der Standorte weiter verbessern.
Dreifive: Drei Mitarbeiterinnen ins Management befördert
Werden Teil des Managements der Digitalagentur Dreifive in Wien (v.l.): Deborah Pfleger, Isabell Steiner und Carina Hummel. (Bild: zVg)

Nach vielen Pitch-Gewinnen und dem «rasanten Wachstum» in den vergangenen Jahren, erweitert Dreifive gemäss einer Mitteilung das Management, um gut für die Zukunft gerüstet zu sein. «Das Asset einer Agentur sind bekanntlich ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter», lässt sich Managing Director Sascha Frommhund zitieren. Er fügt an: «Die persönliche und fachliche Entwicklung unserer drei Powerfrauen fasziniert mich und es macht mich stolz, ihre weitere Beförderung zu verlautbaren. Sie waren in den letzten Jahren schon Säulen unseres Erfolges und sollen jetzt in ihrer Top-Management-Position in unserem DACH-Konstrukt diesen noch relevanter mitgestalten. Ich freue mich sehr auf die gemeinsame Zukunft.»

Isabell Steiner ist Director Creation & Production

Bereits im Oktober letzten Jahres wurde Isabell Steiner zur Director Creation & Production befördert, wie es weiter heisst. Mit diesem Schritt organisiere sich die Agentur DACH-weit neu und harmonisiere damit standortübergreifende Kreationsprozesse sowie das Influencer Marketing. Die 28-Jährige ist bereits seit 2018 Teil der Dreifive. «Begonnen als Junior im Social-Media-Team am Wiener Standort, hat sich Isabell von Anfang an mit Herzblut für ihre Kundinnen und Kunden sowie deren Kampagnen eingesetzt», heisst es weiter. Stets motiviert und mit viel Drive habe sich die Kärntnerin zu einer Keyplayerin der Agentur entwickelt. Gemäss Mitteilung blickt sie «voller Elan» mit ihrem 9-köpfigen Team Richtung Zukunft: «Der länderübergreifende Zusammenschluss war nicht nur ein wichtiger organisatorischer Schritt, sondern unterstreicht die DACH-Botschaft der Agentur. Für mich persönlich ist es wahnsinnig schön zu sehen, wie das Team sich auch menschlich dieser Herausforderung stellt und täglich ein kleines bisschen enger zusammenrückt.»

Carina Hummel wird Head of Digital Advertising

Ebenfalls ins Management befördert wird Carina Hummel, wie es weiter heisst. Sie verantwortet als neue Head of Digital Advertising ab 1. Juli 2022 zwei Teams mit Fokus auf Search-Engine-, Programmatic- sowie YouTube-Advertising, Consent Management und Tracking, als auch das damit verbundene Consulting. Seit 2018 ist die 29-Jährige Teil von Dreifive. Durch ihr «Herzblut und ein unermessliches Engagement» habe sie sich schnell zu einer Schlüsselfunktion innerhalb der Agentur entwickelt. «Stets am Puls der Zeit berät das Advertising Team mit operativem und strategischem Know-how nationale sowie internationale Kundinnen und Kunden», wird Carina Hummel in der Mitteilung zitiert: «Gemeinsam wollen wir DACH-weit auch in den kommenden Jahren Herzen höherschlagen lassen. Ein kollegiales und produktives Miteinander zeichnet die Zusammenarbeit aus, und es macht mich sehr stolz dieses Team zukünftig leiten zu dürfen.»

Deborah Pfleger übernimmt Social-Media-Leitung

Als Head of Social Media übernimmt Deborah Pfleger ab 1. Juli 2022 alle Social Media bezogenen Agenden und ist damit für alle Themen rund um Social Advertising, Content Management, Community Management und Messenger Marketing zuständig, wie es weiter heisst. Die 27-Jährige hat 2018 als Trainee bei Dreifive gestartet. Sie habe sich durch «ihre Power und ihr Engagement schnell bis ganz nach oben» gearbeitet. Von Beginn an habe sie das komplette Team täglich davon überzeugen können, dass sie aus der Agentur nicht mehr wegzudenken sei und insbesondere für das Social-Media-Team eine der «Treiberinnen für den Erfolg und das Wachstum» gewesen sei. «Gemeinsam mit meinem Team möchte ich auch zukünftig durch Herzblut und Leidenschaft sowie innovative Konzepte in der Social-Media-Welt überzeugen. Ich bin stolz darauf, ein Team leiten zu dürfen, das füreinander einsteht und jeden Tag aufs Neue nicht nur fachlich, sondern auch menschlich überzeugt», wird Deborah Pfleger zitiert.

Gemeinsam möchten die drei gemäss Mitteilung insbesondere die Zusammenarbeit der Standorte «weiter verbessern und dafür sorgen, dass Team-übergreifende Projekte und Themen noch reibungsloser funktionieren und die Teams länderübergreifend enger zusammenwachsen». (pd/tim)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20220813

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.