21.07.2023

Analyse

Swiss Indoors ist bedeutendster Sportevent

Die Schweiz ist Gastgeber herausragender Sportveranstaltungen. Welches sind hierzulande – abgesehen von Meisterschaften wie im Fussball oder Eishockey – die grössten Sportevents? Eine Auswertung, die den digitalen Fussabdruck mitberücksichtigt, sieht einen klaren Sieger.
Analyse: Swiss Indoors ist bedeutendster Sportevent
Ist laut einer Analyse von 4Trend.ch der bedeutendste Sportevent der Schweiz: Swiss Indoors Basel. (Bild: Swiss Indoors Basel)

Swiss Indoors Basel ist der mit Abstand bedeutendste Sportevent der Schweiz (100 Punkte), gefolgt von der Tour de Suisse (80,1) und dem Spengler Cup Davos (69,8). Auf den weiteren Plätzen rangieren Omega European Masters (65,6), Weltklasse Zürich (57,8) und das Lauberhornrennen (47,7).

Berücksichtigt wurde bei der Analyse nicht nur das Budget, sondern auch die Reichweite der Sportevents, wie es in einer Mitteilung von 4Trend.ch heisst. Gemessen wurde die Präsenz in den Medien, die Relevanz der Homepage als wichtigste Online-Visitenkarte überhaupt sowie die Reichweiten in weiteren übergeordneten Online-Channels wie Wikipedia. Ausgewertet wurden jene 21 Sportevents, die aktuell auf Swiss Top Sport gelistet sind. Swiss Top Sport wird unterstützt von den Partnern Bundesamt für Sport Baspo, Swisslos, SRG, Swiss Volunteers und Swiss Olympic.


Die Swiss Indoors Basel, eines der bedeutendsten Hallenturniere im Tennis der Welt, findet vom 21. bis zum 29. Oktober 2023 statt. Als Teil der ATP Tour 500 lockt es Jahr für Jahr die Tennis-Weltelite nach Basel und verspricht ein Spektakel für gegen 70'000 Zuschauer vor Ort und mehrere Millionen am Fernseher. Das Ereignis wird in 150 Ländern ausgestrahlt und umfasst 3300 Stunden Sendezeit. Es wird mit 170 akkreditierten Journalisten gerechnet. 1000 Personen arbeiten an diesem Grossanlass mit. Die 10'500 geleisteten Einsatztage entsprechen umgerechnet einer Organisation, die über das ganze Jahr rund 50 Mitarbeitende in Vollzeit beschäftigt.

Zu den Premium Partners gehören in diesem Jahr: Basel, Emirates, Holcim, Sharp, IWB und SRF Sport. Das Budget beträgt 17 Millionen Franken. An keinem anderen Sportereignis in der Schweiz wird eine solch hohe Summe investiert. Ebenfalls Topwerte erreicht Swiss Indoors Basel bei den weiteren Relevanzkriterien wie Reichweite.

Tour de Suisse: Trotz überschaubarem Budget vorne dabei

Obwohl Omega European Masters (12 Millionen Franken), Spengler Cup Davos (11 Millionen Franken) oder Weltklasse Zürich (9 Millionen Franken) über deutlich höhere Budgets verfügen, schafft es die Tour de Suisse mit einem Budget von 7 Millionen Franken auf den zweiten Platz. Die Tour de Suisse verfügt über sehr hohe Werte bezüglich Reichweite.

In der Kategorie Medienecho wurden hier absichtlich die Werte des Vorjahreszeitraums berücksichtigt: Der tragische Unfall in der vergangenen Austragung hatte die entsprechenden Werte noch weiter nach oben getrieben. Auf dem CNN-Portal war die Tour de Suisse auf der Frontpage. Die gesamte Auswertung fand im Juli 2023 statt.

Die nächste Tour de Suisse – das viertgrösste Radsportereignis weltweit – findet vom 9. bis 16. Juni 2024 statt. Seit ihrer ersten Austragung im Jahr 1933 ist die Tour ein bedeutender Bestandteil der Schweizer Sportgeschichte. Zudem wird seit 2021 ein vier Etappen umfassendes Frauenrennen veranstaltet. Die Tour de Suisse lockt mehr als eine Million Zuschauer auf die Strasse und erreicht zudem ein enorm grosses TV-Publikum: Etwa 400 akkreditierte Medienschaffende berichten über das Rennen, dessen Übertragungen in rund 150 Länder ausgestrahlt werden und schätzungsweise 73 Millionen TV-Zuschauer erreichen.

Spengler Cup Davos auf Rang drei

Der Spengler Cup Davos, das gemäss eigenen Angaben älteste und renommierteste internationale Eishockeyturnier der Welt, findet jeweils um die Jahreswende statt, nächstes Mal vom 26. bis 31. Dezember 2023. Das Turnier ist finanziell stark aufgestellt mit einem Budget von 11 Millionen Franken. Der Spengler Cup Davos zieht jedes Jahr etwa 70'000 Zuschauer an. Die Medienpräsenz ist ebenfalls beachtlich mit 170 akkreditierten Journalisten. Die Fernsehübertragungen des Spiels werden in 40 Länder ausgestrahlt und erreichen etwa 20 Millionen Zuschauer.

Omega European Masters

Das Omega European Masters – auf Rang vier –, ist eines der bestbezahlten Events der European PGA Tour. Es wird vom 31. August bis 3. September 2023 in der Walliser Feriendestination Crans Montana ausgetragen. Mit einem bemerkenswerten Budget von 12 Millionen Schweizer Franken ist dieses Golfturnier ein finanziell wichtiger Bestandteil der European PGA Tour. Es zieht jährlich rund 55'000 Zuschauer an und hat eine hohe Medienpräsenz mit 180 akkreditierten Journalisten. Die Fernsehübertragungen des Turniers erreichen 43 Länder.

Weltklasse Zürich auf Rang fünf

«Weltklasse» ist in der Schweiz zu einem geflügelten Wort geworden – als Superlativ schlechthin. Der renommierte Leichtathletik-Event «Weltklasse Zürich» findet jeweils im Herbst statt, nächstes Mal am 31. August 2023. Als einer der prestigeträchtigsten Eintages-Events in der Leichtathletik zieht es jährlich die grössten Stars der Szene in das Zürcher Letzigrund Stadion. Es ist Teil der IAAF Diamond League Serie, der höchsten Stufe der Leichtathletik-Meetings, was hochkarätige und spannende Wettkämpfe garantiert. Mit einem bemerkenswerten Budget von 9 Millionen Franken wird der Event von UBS als Hauptsponsor unterstützt. Die UBS ist auch Hauptsponsor des Spengler Cup Davos.

Die hohe Medienpräsenz mit mehr als 300 akkreditierten Journalisten und einer Fernsehübertragung in 135 Ländern, die etwa 17 Millionen Zuschauer erreicht, unterstreicht die Bedeutung und das hohe Ansehen von Weltklasse Zürich in der Leichtathletik-Welt.

Lauberhornrennen mit höherem Budget

Während einige Events mit gegenüber den Vorjahren mit stabilen oder sogar tieferen Budgets arbeiten, können einige Veranstalter ihre Investitionen signifikant ausbauen. Neben den Omega European Masters gehört dazu das Internationale Lauberhornrennen (Rang sechs), das jeweils Anfang Jahr stattfindet.

Die 92. Internationalen Lauberhornrennen, die vom 12. bis 14. Januar 2024 in Wengen stattfinden, gehören zu den Höhepunkten der Männer-Ski-Weltcup-Saison. Mit der legendären und längsten Abfahrt sowie dem schwierigsten Slalomhang der Welt zieht das Event 60'000 Zuschauern vor Ort und 30 Millionen Zuschauer vor den Fernsehgeräten an. Die hohe Medienpräsenz ist mit 400 akkreditierten Journalisten und einer Fernsehübertragung in 70 Ländern gesichert. 1817 Mitarbeitende – davon 1797 ehrenamtlich – sind für das Rennen tätig und leisten insgesamt 8000 Einsatztage. (pd/cbe)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20240302