24.06.2020

Medienclub

Franz Fischlin gibt Moderation ab

Fünf Jahre nach dem Start der Sendung will der Moderator zugunsten der Familie sein Pensum reduzieren. SRF macht sich derweil grundsätzlich Gedanken zum Sendungskonzept.
Medienclub: Franz Fischlin gibt Moderation ab
Will sich stärker in der Familie einbringen: SRF-Moderator Franz Fischlin. (Bild: SRF/Oscar Alessio)

Franz Fischlin hat in den letzten fünf Jahren den «Medienclub» als eigenständiges Format institutionalisiert. Nun hat er sich entschieden, die Moderation abzugeben und sich auf die «Tagesschau» und Spezialprojekte zu fokussieren, heisst es in einer Mitteilung vom Mittwoch.

Im «Club» am Dienstagabend wurden zum Teil auch Medienthemen besprochen, im November 2015 entschied sich SRF aber, mit dem «Medienclub» ein eigenständiges Format zu lancieren, das seither vier bis sechsmal im Jahr ausgestrahlt wird. Die Moderation übernahm Franz Fischlin, dem es gelang, die Sendung zu institutionalisieren.

«Ich habe fünf hochspannende Medienclub-Jahre erlebt. Mit tollen Gästen und einem aktiven Publikum, dem ich ein grosses Dankeschön aussprechen möchte für das Interesse, das Vertrauen und den Dialog», wird Fischlin zitiert. Er gebe die Sendung ab, weil er sein Arbeitspensum reduzieren wolle. Der Entscheid sei ihm nicht leicht gefallen, da die Sendung eine Herzensangelegenheit für ihn sei. «Ich durfte sie lancieren und prägen. Aber ich will mich künftig noch stärker in der Familie engagieren. Und ich kann mich nun ganz auf meine Aufgabe bei der Tagesschau und auf Spezialprojekte wie YouNews fokussieren», fügt er an.

Die Nachfolge von Franz Fischlin ist noch nicht geregelt, wie SRF schreibt. Man nehme den Moderationswechsel zum Anlass, sich Gedanken zum Sendungskonzept zu machen. Fest stehe aber: SRF wolle weiterhin eine Sendung zu medienpolitischen und publizistischen Themen im Angebot haben. (pd/wid)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

  • Beat Fux, 24.06.2020 09:34 Uhr
    Da bietet sich Rainer Stadler geradezu als Medienfachmann geradezu an!

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20200702

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.