30.08.2012

Joiz

Integriert klickbare TV-Werbung im Programm

Jugendsender lanciert den Red Button.

In einem Trailer, der seit kurzem über alle Kanäle des Jugendsenders Joiz verbreitet wird, fordert die beliebte Moderatorin Gülsha Adilji ihr Publikum in gewohnt lässigem Ton zum Klicken auf: "Drück den Red Button! Mach schon, Alter!" befielt sie und zeigt auf einen roten Punkt, der in der rechten oberen Bildschirmecke erscheint. Doch was verbirgt sich hinter dem neuen Feature?

Ganz einfach: klickbare TV-Werbung, integriert in Trailer, in redaktionelles Programm, und in die normalen Werbespots. Via iPhone App oder Web kann der registrierte Zuschauer mit einem Klick an Wettbewerben und allen möglichen Aktionen teilnehmen. Alles haargenau auf das laufende Programm zugeschnitten. Neu ist die Erfindung nicht: Auch die Set-Top-Box Anwender der Cablecom konnten schon von ähnlichen Diensten Gebrauch machen. Neu ist dieser blickende Direktzugriff allerdings losgelöst von irgendwelchen physischen Anschaffungen und dafür eng ans Programm gekoppelt. Der Red Button ist pure Software, und für alle benutzbar, die über die App oder das Web bei Joiz registriert sind.

"Ich bin felsenfest von diesem neuen Tool überzeugt", sagt Joiz-Geschäftsführer Alexander Mazzara gegenüber "persoenlich.com". "Dass sich die Idee andernorts bislang nicht durchgesetzt hat, lag an der Ausführung." Jetzt habe man alle Hindernisse aus dem Weg geräumt und könne das "extreme Potential für Werbekunden" voll ausschöpfen. Das Interesse von Media- und Werbeagenturen sei bereits riesig, sagt Mazzara. "Durch den Red Button können wir den Werbekunden soziodemographische Informationen zu den Menschen geben, die aufgrund seines TV-Spots interagieren – natürlich in anonymisierter Form. Auch für den Zuschauer bietet der Red Button einen riesigen Vorteil: So einfach konnte man nie an einem Wettbewerb teilnehmen."

Nach einer einmonatigen Testphase, in der es vor allem Festival- und Konzertickets, CD’s und ähnliches zu gewinnen gab, wird ab dem 6. September mit weitaus grösserer Kelle angerichtet: Der Autohersteller Mini verlost dann nämlich gleich einen fahrbaren Untersatz via Red Button. Der Gewinner des Wettbewerbs kann ein Jahr lang gratis mit einem neuen Kleinwagen der Marke Mini herumkurven.

Kein grosser Aufwand für Mini: Der Red Button wird einfach in einen normalen, international verwendeten TV-Werbespot integriert. "So kann man ganz einfach eine interaktive Kampagne für den lokalen Markt bauen", sagt der von seinem neuen Produkt überzeugte TV-Mann. Bereits sind weitere Zusammenarbeiten vereinbart.

Text: Adrian Schräder



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20230203