10.05.2022

Ringier

Janosch Tröhler verlässt Blick-Gruppe

Der Product Owner von blick.ch hat sich entschieden, nach über vier Jahren an der Dufourstrasse das «nächste Abenteuer» zu wagen. Dieses werde er weder im Journalismus noch in der PR in Angriff nehmen, so Janosch Tröhler.
Ringier: Janosch Tröhler verlässt Blick-Gruppe
«Ich musste mir eingestehen, dass ich meinen Ansprüchen nicht mehr gerecht werden konnte»: Janosch Tröhler, seit März 2021 Product Owner von blick.ch. (Bild: Thomas Meier/Ringier)
von Tim Frei

Nach über vier Jahren bei Ringier wird Janosch Tröhler die Blick-Gruppe Ende Juli verlassen, wie er auf Twitter mitteilte. «Es ist wie immer eine Kombination aus Gründen», sagt der 31-Jährige gegenüber persoenlich.com und fügt an: «Die Medienbranche ist ein spannendes, aber auch ein herausforderndes Umfeld. Ich musste mir eingestehen, dass ich meinen Ansprüchen nicht mehr gerecht werden konnte. Dann ist es das Beste, weiterzuziehen.»

Der Schritt sei ihm jedoch nicht leichtgefallen, habe er doch täglich mit engagierten Menschen zu tun. Er habe in den letzten Jahren viele Themen angehen können: «Von inhaltlichen Experimenten und dem Aufbau des Community-Ressorts bis zur technischen Weiterentwicklung von blick.ch.» 

Learning: «Wie komplex» grosse Organisationen seien

Von seiner Zeit bei Ringier werde er «viel Positives und Lehrreiches» mitnehmen: «Ich hatte die Möglichkeit, viel auszuprobieren und Neues zu wagen – immer zusammen mit kreativen Mitstreiterinnen und Mitsreitern. Gelernt habe ich auch, wie komplex grosse Organisationen sind.» Und dass Wandel viel Fokus, Energie und Zeit brauche. «Vor allem aber nehme ich mit, wie essentiell Leadership und Arbeitskultur für die Transformation sind», so Tröhler weiter. 

Nun blickt er mit Vorfreude auf sein «nächstes Abenteuer». Allzu viel kann er gegenüber persoenlich.com allerdings noch nicht verraten. «Nur so viel: Es wird weder Journalismus noch PR sein», so Tröhler, der betont: «Mein Herz wird stets für digitale Medien schlagen.» 

Seine Aufgabe als Product Owner

Janosch Tröhler ist seit März 2018 für die Blick-Gruppe tätig – zuerst für rund ein Jahr als Project Manager Editorial, danach über zwei Jahre als Head of Community von blick.ch. Seit März 2021 arbeitet er als Product Owner bei blick.ch. Apropos Product Owner: Das ist ein Begriff aus Scrum, einem Prozess der Software-Entwicklung. «In dieser Funktion arbeite ich zusammen mit einem Team aus Entwicklerinnen und UX/UI-Designern, um die digitalen Kanäle von Blick (Website & Apps) schrittweise weiterzuentwickeln. Dies geschieht natürlich im engen Austausch mit allen Abteilungen der Blick-Gruppe – vom Newsroom bis Marketing», sagt Tröhler. 

Vor seiner Zeit bei Ringier wirkte er als Online-Produzent bei den Schaffhauser Nachrichten, deren Online-Redaktion er mitaufgebaut hat. Zuvor war er für die Zürcher Regionalzeitungen von Tamedia sowie für SRF beim «10 vor 10»-Desk tätig. 

Zusammen mit seinem Bruder Nicola hatte Janosch Tröhler 2010 das Online-Magazin Negative White gegründet, das er fortan als Redaktionsleiter über zehn Jahre führte. Tröhler verfügt über einen Bachelor an der ZHAW in Journalismus und Kommunikation sowie einen Master an der Hyper Island (Manchester und London) in Digital Management. Seit 2014 ist er im Vorstand des Zürcher Pressevereins – seit über vier Jahren als Präsident.



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20220529

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.