22.01.2020

Letztes Mal Schawinski

SRF arbeitet an Dokfilm über Roger Schawinski

Nicht nur SRF, auch Roger Schawinski selber macht sich seit einigen Monaten Gedanken über seinen Abschied. Er hat zudem ein weiteres Buch geschrieben. Gäste in den letzten Sendungen im März sind Nathalie Wappler und Roger Blum. Die «Arena» plant eine Überraschung.

Am 23. März kommt «Schawinski» zum letzten Mal: Neben SRF-Direktorin Nathalie Wappler gehören Ombudsmann Roger Blum und Alt-Bundesrat Christoph Blocher zu den Gästen in den letzten «Schawinski»-Talksendungen. Dies schreibt persoenlich.com-TV-Kritiker René Hildbrand in seiner neusten Kolumne. Wie SRF Anfang Dezember verlauten liess und auch Hildbrand nochmals erwähnt, realisiert Filmemacher Michael Bühler zudem einen Dokfilm über Roger Schawinski. Darüber hinaus gebe es, so Hildbrand, am 23. März eine Überraschung von den «Arena»-Machern. 

Nicht nur SRF, auch Schawinski selber macht sich seit einigen Monaten Gedanken über seinen Abschied und die Zeit danach. Er hat ein weiteres Buch geschrieben mit dem Titel «Die Schawinski-Methode – Erfolgsrezepte eines Pioniers». Es wird im Verlag NZZ Libro erscheinen.

Wie im September 2019 mitgeteilt, hat die Geschäftsleitung von SRF aufgrund der Sparmassnahmen beschlossen, das Spätprogramm von SRF 1 strategisch neu auszurichten. (eh)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

  • Hans Peter Mauchle, 23.01.2020 16:11 Uhr
    Roger hat es wahrlich verdient, dass sein Lebenswerk gebührend gewürdigt wird. Er hat sehr viel bewegt in der Schweiz und hat viele Talente hervorgebracht. Ich freue mich auf seine letzten Sendungen, auf den Dok-Film und auf die Überraschung des Arena-Teams. Aber ich werde ihn vermissen. Ich bin in seinem Alter und habe ihn all die Jahre sehr geschätzt. Ich weiss, dass er auch Gegner hat, die seine Art nicht mögen. Aber damit können wir sehr gut leben. Er ist eine herausragende Persönlichkeit, die gerne auch mal provoziert. Aber ich spüre bei ihm auch eine sehr feinfühlige Seite. Ich bin und bleibe ein grosser Fan von ihm und wünsche ihm nur das Beste.
  • Heinz Lindenmann, 23.01.2020 17:46 Uhr
    Wirklich ein grosser Verlust wir haben diese Sendung immer genossen , ich wünsche dir nur das Beste. Lieber Gruss Heinz

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20200219

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.