12.06.2023

Ausbildung

49 neue Kommunikationsfachleute für die Werbebranche

Für 65 Prozent der insgesamt 75 Kandidierenden aus der Deutsch- und Westschweiz war die eidgenössische Prüfung zur Kommunikationsfachperson, die von KS/CS Kommunikation Schweiz jährlich durchgeführt wird, 2023 erfolgreich.

In der Deutschschweiz waren über 74 Prozent der Kandidierenden erfolgreich, in der Westschweiz rund 60 Prozent. Die daraus resultierende gesamtschweizerische Erfolgsquote von 65 Prozent spreche für sich, schreibt KS/CS in einer Mitteilung.

Praxisrelevante Aufgaben

In den diesjährigen praktischen Prüfungen erstellten die Kandidierenden unter anderem ein Konzept für einen Image Film für die Universität Bern mit dem Claim «Wissen schafft Wert». Der Film soll die Universität als führende, zukunftsorientierte und gesellschaftlich relevante Institution darstellen.


Den ersten Platz teilen sich dieses Jahr Sandra Rapold (Bindella terra vite vita SA) und Raphael Urs Schaffner (Neuzeichen AG) mit einer herausragenden Schlussnote von 5,4. Auf Platz drei folgt ihnen May Gisler (Carlit + Ravensburger AG) mit der Abschlussnote 5,3. Den vierten und fünften Platz teilen sich wiederum Maxime Chabloz (Agence Trio) und Nadine Leuenberger (Schweizerischer Drogistenverband) mit einer Schlussnote von 5,2.

Die schriftlichen Prüfungen wurden erstmals an zur Verfügung gestellten Laptops durchgeführt, die alle abgeschirmt waren. (pd/nil)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20240301