16.03.2022

Kleinstadt

Agentur berät Unternehmen mit Zielgruppe Familie

Vor fünf Jahren haben Eva Hefti und Sarah Pfäffli das Online-Familienmagazin lanciert. Nun stossen sie in die Kommunikationsberatung vor.
Kleinstadt: Agentur berät Unternehmen mit Zielgruppe Familie
«Wir haben unterdessen einen sehr guten Blick für die Produkte und Dienstleistungen für Familien»: Die Kleinstadt-Gründerinnen Sarah Pfäffli und Eva Hefti. (Bild: Ulrike Meutzner)

Seit fünf Jahren führen Eva Hefti und Sarah Pfäffli das in Bern basierte Online-Familienmagazin Kleinstadt (persoenlich.com berichtete). Neu geben die zwei Frauen ihr Wissen in Kommunikationsfragen und PR auch direkt an Unternehmen weiter, wie es in einer Mitteilung heisst. Sie beraten mit der Agentur Kleinstadt Institutionen, die sich an Familien richten.

Was sich Familien wünschen – und wie sie am besten zu erreichen sind: Dafür seien Eva Hefti und Sarah Pfäffli, die Gründerinnen und Chefredaktorinnen des Online-Familienmagazins Kleinstadt, Spezialistinnen, wie es weiter heisst. Die Kleinstadt-Community, die auch auf Instagram und in einer Facebook-Gruppe aktiv ist, sei in den vergangenen fünf Jahren seit dem Start des Online-Magazins stetig gewachsen. Und mit ihr das Netzwerk der Kleinstadt-Macherinnen, die nun auch Unternehmen unterstützen: Mit der Gründung der Agentur Kleinstadt stossen Eva Hefti und Sarah Pfäffli in den Bereich Kommunikationsberatung vor.

Dieser Geschäftsbereich sei in den vergangenen Monaten organisch gewachsen – ganz einfach, weil die Nachfrage an die beiden Frauen herangetragen wurde, schreiben die Macherinnen in der Mitteilung. «Mehrfach haben wir bei Anfragen für gesponserte Artikel festgestellt, dass die Firma eigentlich keinen einzelnen Beitrag oder Post bräuchte, sondern umfassendere Unterstützung in Kommunikationsfragen», wird Eva Hefti, die als Betriebswirtschafterin in mehreren grossen Unternehmungen gearbeitet hatte, bevor sie mit dem Café Fleuri im Botanischen Garten selber Erfahrung als Unternehmerin sammelte, zitiert.

«Wir haben unterdessen einen sehr guten Blick für die Produkte und Dienstleistungen für Familien und sehen schnell, weshalb etwas funktioniert –oder eben nicht», sagt Sarah Pfäffli, die als langjährige Journalistin und Kommunikationsspezialistin Erfahrung in Sachen Medienarbeit und Textproduktion mitbringt.

Die Angebotspalette der Agentur Kleinstadt umfasst insbesondere eine Angebotsanalyse, aber auch konkrete Lösungsansätze, klassische Kommunikationsberatung sowie Workshops und Trainings. «Wir verkaufen keine 50-seitigen Kommunikationskonzepte, sondern bieten Hilfe zur Selbsthilfe», sagt Eva Hefti.

Zu den ersten Kundinnen und Kunden zählen die Kinderregion, Bern Tourismus, das Kindermuseum Creaviva oder der Impact Hub Schweiz. Für die Umsetzung der Massnahmen können die beiden Frauen auf ein professionelles Netzwerk an Fotografinnen, Texterinnen, Gestalterinnen, Filmer und Programmierer zurückgreifen.

Zum Start der Agentur verschenken Eva Hefti und Sarah Pfäffli drei Mal eine Kurzberatung: eine Stunde im direkten Austausch plus ein schriftliches Briefing mit Massnahmen, mit denen die Kundin oder der Kunde schnell Verbesserungen erzielen kann. Für diesen «Discovery Call» im Wert von 500 Franken können sich alle Firmen, Behörden oder überhaupt Institutionen bewerben, die sich an Familien richten: kontakt@kleinstadtagentur.ch. (pd/wid)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20240414
persönlich Exemplar
Die neue «persönlich»-Ausgabe ist da - jetzt Probeabo bestellen.