22.10.2020

Scholtysik & Partner

Branding für das ETH AI Center realisiert

Die ETH Zürich eröffnet ihr interdisziplinäres Kompetenzzentrum für künstliche Intelligenz.
Scholtysik & Partner: Branding für das ETH AI Center realisiert
Das Logo veranschaulicht mehrere Aspekte des neuen ETH AI Centers. (Bild: Scholtysik & Partner)

Die ETH Zürich bringt KI-Forschende aus Wissenschaft und Wirtschaft zusammen. Scholtysik & Partner unterstützt das ETH AI Center in Branding und Design, wie es in einer Mitteilung heisst.

Das ETH AI Center versteht sich als Wegbereiter für vertrauenswürdige, breit zugängliche und inkludierende KI-Systeme zum Nutzen der Gesellschaft. Professor Andreas Krause. Vorsteher des Centers, formuliert es so: «Wir wollen grundlegend überdenken, wie wir KI-Modelle entwickeln, damit sie sicher und zuverlässig funktionieren und ihre Ergebnisse erklärbar, interpretierbar und fair sind.»

Geschäftsführer Alexander Ilic betont auch die volkswirtschaftliche und gesellschaftliche Relevanz des ETH AI Center: «Der technologische Fortschritt wird unsere Gesellschaft verändern», sagt Ilic, «nun liegt es an uns, dies aktiv nach unseren Werten mitzugestalten.»

Das Center bringt KI-Forscher aus allen Fachrichtungen und Departementen der ETH zusammen, heisst es weiter. Mit der Beteiligung von zunächst 29 Professuren, eigenen Räumlichkeiten und neuen Fellowship-Programmen wird die starke Position der ETH bei der Erforschung dieser Schlüsseltechnologie gefestigt. Das ETH AI Center wird sich mit den besten KI-Forschungseinrichtungen in Europa und darüber hinaus zusammenschliessen, um den Fortschritt zu beschleunigen, Start-ups und Kooperationen in der Industrie zu unterstützen und die nächste Generation von KI-Forschenden, Führungskräften sowie Unternehmerinnen und Unternehmern zu fördern.

Das Logo veranschaulicht gleich mehrere Aspekte des neuen ETH AI Centers: Es visualisiert den fachübergreifenden Charakter durch die sich überschneidenden Kreise. Diese Überschneidungen sorgen für Dynamik und Wachstum, dargestellt durch die Modulation der Grössen. Zudem erkennt die AI-Community in der transparenten Überlagerung von Ebenen einen Hinweis auf die Layer in neuronalen Netzen, einem zentralen Element künstlicher Intelligenz. Für jedermann gut sichtbar erzeugt die Gesamtform eine Assoziation zum menschlichen Gehirn. So verbinden wir den Begriff der Intelligenz mit dem Fokus auf den Menschen. Denn bei aller Technologie steht am ETH AI Center der Mensch im Mittelpunkt. (pd/cbe)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20201202

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.